zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. Oktober 2017 | 01:13 Uhr

Von Scharbeutz per Fahrrad nach Berlin

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Jugendfeuerwehr des Ostseebades auf Sommerfahrt in die Bundeshauptstadt

von
erstellt am 19.Aug.2016 | 12:59 Uhr

Die Jugendfeuerwehr Scharbeutz hat in diesem Jahr eine ganz besondere Sommerfahrt unternommen – eine Erlebnis-Fahrradtour. „Wir sind in zehn Tagen mit dem Fahrrad von Scharbeutz in unsere Hauptstadt Berlin gefahren und die Mädels und Jungs aus unserem Team haben super mit durchgezogen“, sagte Hartmut Lähn, Mitorganisator der Fahrt.

Die Fahrt sei ein „Allround-Paket für die Mädels und Jungs“ gewesen, so Lähn. Denn die Jugendlichen mussten selbst mit Hand anlegen – vom Zelt aufbauen, Feldküche einrichten, Einkaufen, Kochen und Abwaschen. Hinzu kamen zahlreiche Besichtigungen, Naturerlebnisse und viel mehr. „Es war einfach alles dabei“, sagt Mitorganisator David Siegmund.

Es wurden in zehn Tagen insgesamt 340 Kilometer mit dem Fahrrad gefahren und das in einer reinen Fahrzeit von zirka 24 Stunden. Ein paar kleinere Pannen erschwerten die Tour des Teams, aber es fehlte an fast keinem Werkzeug und Ausrüstung in einem Fahrradanhänger, der ständig mit dabei war, so Lähn. Parallel war noch ein Begleitfahrzeug mit einem Anhänger dabei, damit Zelt, Gepäck und weitere Sachen transportiert werden konnten. „Die Tour sollte kein Rennen oder neuer
Streckenrekord werden,
sondern wir wollten was erleben und das haben wir
auch gemacht“, so Lähn weiter.

Jeden Tag wurden zirka 50 Kilometer absolviert, anschließend musste die Übernachtungsmöglichkeit aufgebaut werden, entweder im Zelt oder in Räumlichkeiten. Höhepunkt der „Erlebnis-Fahrradtour“ sei der Aufenthalt in Berlin gewesen. Hier wurde der Bundestag und die Einsatzleitstelle der Feuerwehr besichtigt, außerdem wurde eine Feuerwehrwache ganz genau unter die Lupe genommen.

„Wir durften überall eine wahnsinnige Gastfreundschaft erfahren, die war eine runde Sache und die Feuerwehren halten untereinander einfach super zusammen, vielen Dank dafür“, so das Team der Organisatoren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen