zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

11. Dezember 2017 | 07:32 Uhr

Von der Kita bis aufs Forschungsschiff

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Sektion Eutin der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft stellt Jahresprogramm vor

von
erstellt am 06.Jan.2016 | 00:32 Uhr

Die Sektion Eutin der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft geht 2016 in ihr 70. Jahr nach der Arbeitswiederaufnahme 1946 nach einer kriegsbedingten Pause. Während 1946 in jedem Vortrag vier bis sechs Zuhörer saßen und die Mitgliederzahl bei 14 lag – die Menschen hatten damals noch andere Sorgen – umfasst die Sektion heute mittlerweile 59 Mitglieder und verzeichnet durchschnittlich 60 Hörer bei Veranstaltungen.

Die Aufgabe der Universitätsgesellschaft besteht darin, die Arbeit der verschiedenen Fakultäten ins Land zu tragen, so dass auch Menschen, die interessiert sind, aber nicht die Möglichkeit haben, direkt in Kiel zu hören an der Arbeit der Universität teilhaben können. Deshalb haben die Mitglieder für dieses Jahr sieben Vorträge aus den unterschiedlichsten Fakultäten für Eutin ausgewählt, erstmals auch einen Juristen eingeladen und hoffen auf regen Zuspruch.

Die Veranstaltungen im Einzelnen:
13. Januar: „Früh und effektiv englisch lernen: Kita und Grundschule im Verbund“ mit Prof. Dr. H. Wode (Englisches Seminar).
3. Februar: „Wie funktioniert Romantik?“ mit Prof. Dr. A. Meier (Institut für neuere deutsche Literatur und Medien).
9. März: „A commedy of terrors. Shakespeares ,Kaufmann von Venedig’ in rechtstheoretischer Sicht“ mit Prof. Dr. Dr. Ino Augsberg (Hermann Kantorowicz-Institut für juristische Grundlagenforschung).
6. April: „Ausländer in Deutschland von 1800 bis zur Gegenwart“ mit Prof. Dr. Dr. M. Hanisch (Historisches Seminar).
5. Oktober: „Schöpfungsglaube und Naturwissenschaften – Feinde oder Partner in der Welterklärung?“ mit Prof. Dr. H. Rosenau (Institut für systematische Theologie).
2. November: „Abenteuer Forschungsschiff“ mit Prof. Dr. S. Krastel (Institut für Geowissenschaften).
7. Dezember: „Landesherrschaft und Klosterwesen in Schleswig und Holstein im Mittelalter“ mit Prof. Dr. O. Auge (Historisches Seminar, Regionalgeschichte).

Die Vorträge finden immer mittwochs, meist am ersten Mittwoch im Monat, im Seminarraum der Eutiner Landesbibliothek statt und beginnen um 19.30 Uhr. Nichtmitglieder zahlen fünf Euro Eintritt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen