Vom Winde verweht

Mit schwierigen äußeren Bedingungen musste sich Stefan Dost vom SV Göhl bei den Titelkämpfen der Bogenschützen mit dem Compundbogen in Wiesbaden auseinandersetzen.
Mit schwierigen äußeren Bedingungen musste sich Stefan Dost vom SV Göhl bei den Titelkämpfen der Bogenschützen mit dem Compundbogen in Wiesbaden auseinandersetzen.

Bogenschützen aus dem Kreis Ostholstein waren bei Deutschen Meisterschaften in Hessen chancenlos

shz.de von
20. August 2018, 22:46 Uhr

Von den Meisterschaften der Bogensportler im Deutschen Schützenbund brachte allein Markus Möhring vom SV Bargteheide im Wettbewerb der Männer mit dem schlichten Blankbogen Edelmetall durch eine Bronzemedaille in den Norden. Der hohe Favorit und Titelverteidiger Christian Kahlund vom SSC Fockbek schied mit viel Pech bereits im Achtelfinale aus. Die beiden Ostholstein-Vertreter Stefan Dost vom SV Göhl und Olaf Bitterer von der Ahrensböker Gill landeten in der Klasse Master (50 bis 65 Jahre) mit dem Compoundbogen auf den Rängen acht und 32.

Stefan Dost sagte: „Unter 47 Startern war ich mit meinen 647 Ringen nicht zufrieden. Zum Schluss des Wettkampfes herrschten starke Böen, das war Glücksschießen; aber das galt ja auch für die anderen Teilnehmer. Gern hätte ich wie bei der Landesmeisterschaft des Norddeutschen Schützenbundes die zehn Ringe mehr gehabt.“ Auch der Ahrensböker Olaf Bitterer wollte sicher mehr als seine 621 Zähler: „Ich hatte auf Landesebene 652 Ringe geschossen, das ging bei meinem ersten Auftritt bei einer nationalen Meisterschaft einfach nicht. Auch wegen der schwierigen Windeinschätzung. Schön war das nicht.“ Er wollte keinesfalls Letzter werden, also Ziel erreicht.

Für den SV Jerrishoe erreichte Jaqueline Hansen mit dem Recurvebogen das Finale der besten 16 Frauen. Sie schied mit 4:6 knapp im K.o.-System aus und wird nach Rang sieben in der Qualifikationsrunde mit 602 Ringen offiziell als Neunte der Meisterschaften geführt.

Der im Kreis Segeberg lebende Sebastian Hamdorf kam mit Bronze im Wettbewerb Compound nach dem Finale wieder nach Hause. Mit seiner Mannschaft Marcel Trachsel und Henrik Hornung gewann er sogar den Titel. Allerdings nicht mehr für den Berliner SC, das Team Marstall schießt im Landesverband Hamburg.

Und die anderen NDSB-Vertreter? Bei den Männern mit dem Blankbogen wurde Dennis Raies für Jerrishoe bei 49 Startern Zwölfter, Holger Pohreep vom SV Rethwisch Bogen 41. Nicht zufrieden war Landesmeister Markus Wolf von der Schützengemeinschaft Norderstedt im Wettkampf um Kahlund bei den Männern, bei 565 Ringen landete er auf Platz 72.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen