Vom Dosenpfand hin zur „guten Sache“

Stolz übergaben die Schüler ihre aus Dosenpfand gesammelten Spende an den Tierschutzverein Plön und Umgebung.
Stolz übergaben die Schüler ihre aus Dosenpfand gesammelten Spende an den Tierschutzverein Plön und Umgebung.

von
19. Juni 2018, 11:12 Uhr

Über 2000 Einwegdosen und Einwegflaschen im Wert von über 400 Euro haben die Klassen GE 16 und GE 17 (Berufsfachschule I – Gesundheit und Ernährung) im zurückliegenden Schuljahr im Regionalen Berufsbildungszentrum Plön gesammelt. Die Idee entstand 2016, als Lehrern und Schülern auffiel, dass auf dem Schulgelände Unmengen von Pfand achtlos in den Müll geworfen wurden oder in den Klassenräumen zurück blieben. Zwei große Regentonnen wurden zu „Pfandeinwurftonnen“ umgebaut. Die Schüler wollten mit einem Teil des Geldes eine „Gute Sache“ unterstützen. Im Unterricht wurden verschiedene regionale Projekte und Vereine vorgestellt und abgestimmt, mit 216,50 Euro die Hälfte des Erlöses dem Tierheim Kossau-Lebrade zukommen zu lassen und diese Summe Tierheimleiterin Ingrid Horn übergeben. Dabei erhielt die Klasse noch einen Einblick in die Arbeit im Tierheim – ein für alle Beteiligten ein spannender Tag. Die Spende wird dem neuen Katzenauslauf des Tierheims zugute kommen. Das Spendenprojekt wird fortgesetzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen