zur Navigation springen

„Volles Haus“ beim deutsch-amerikanischen Abend

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 10.Jun.2015 | 12:48 Uhr

Eine sehr große Zahl von US-Amerikanern – zusammen 33 Studenten, Schüler, Lehrer und Praktikanten – aus der Partnerstadt Lawrence/Kansas ist in Eutin, und das war auch beim Deutsch-Amerikanischen Abend zu sehen: Rund 140 Menschen kamen Dienstag zum Ferienhof Radlandsichten bei Neversfelde, wohin der Freundschaftsverein Eutin-Lawrence erstmals geladen hatte. Bei sonnigem Wetter feierten Gäste, Gasteltern, Austauschschüler und Vereinsmitglieder unter freiem Himmel. Regularien waren schnell abgehakt, nach der Eröffnung durch den Vorsitzenden Martin Vollertsen würdigten Bürgervorsteher Dieter Holst und die stellvertretende Bürgermeisterin Elgin Lohse die lebendigste der Eutiner Stadtpartnerschaften. Natalie Aaron-Wolfe, Lehrerin der neun Schüler, bekam als einzige ein Geschenk: Martin Vollertsen bedachte sie mit einem Luftbild von Eutin, weil sie sich beruflich verändert und im nächsten Jahr den Schüleraustausch nicht mehr leiten wird. Außerdem wurde ihr eine Eutin-Fahne ausgehändigt, die sie nach Lawrence mitnehmen soll, weil – wie bei den Feiern zum 25-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft im Oktober 2014 festgestellt worden war – die vorhandene Fahne keinen guten Eindruck mehr macht.

Das Kulturprogramm bestritt Martin Vollertsen allein, viel auf Plattdeutsch und mit der Gitarrenbegleitung zu den beiden Hymnen, dem Kansas-Lied „Home on the range“ und dem Schleswig-Holstein-Lied.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen