Vollert neuer Beauftragter

Achim Vollert
Achim Vollert

shz.de von
18. Januar 2014, 00:34 Uhr

Seit mehr als einem Jahr steht Malente bereits ohne einen Umweltbeauftragten da, doch das scheint sich jetzt zu ändern. Der Umweltausschuss hat den Malenter Unternehmer und ehemaligen CDU-Gemeindevertreter Achim Vollert für das Amt vorgeschlagen. Die Entscheidung liegt nun beim Hauptausschuss. Im Umweltausschuss sprachen sich in geheimer Wahl sieben Mitglieder für Vollert aus, zwei stimmten für seinen Gegenkandidaten Cihan Aydin. Der Forstoberrat beim Landesamt für ländliche Räume war von der Grünen-Fraktion vorgeschlagen worden. Vor der Wahl hatten die Ausschussmitglieder entschieden, die Aufgaben des Umweltschutzbeauftragten um die Bereiche Naturschutz und Klimaschutz zu erweitern. Hintergrund ist das zurzeit ruhende Klimaschutzkonzept der Gemeinde, in dem ein Klimaschutzmanager vorgesehen ist, der sich monatlich zwei Stunden dem Thema widmen soll. Mit der Aufgabenerweiterung soll eine 75-prozentige Förderung vom Bund für die Bezahlung des Klimaschutzbeauftragten gesichert werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen