zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. August 2017 | 04:56 Uhr

Voll auf Empfang

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Kostenloses W-Lan-Netz jetzt auch am Ostseestrand

Smartphone, Tablet und Co. sind für viele Menschen ständige Begleiter – auch im Urlaub. Grund genug für die Gemeinde Timmendorfer Strand, nicht nur im Zentrum, an der Seebrücke, beim Meerwasserhallenbad und am Haus des Kurgastes in Niendorf freies W-Lan anzubieten, sondern jetzt auch am Strand entlang von der Trinkkurhalle bis zum Park an der Acht am Niendorfer Hafen.

„Ziel ist es, die Gemeinde flächendeckend mit einem Freifunknetz auszustatten“, sagt Swen Westphal, Leiter für Service und Information der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT). Gemeinsam mit dem Verein Freifunk Ostholstein möchte die TSNT zeitnah weitere Bereiche wie den Niendorfer Hafen vernetzen.

Zur Ausweitung des bestehenden Netzes haben viele private Teilnehmer und Unternehmen beigetragen, „was den großen Vorteil hat, ein stabiles, ausgeglichenes Netz zu bieten“, sagt Westphal.

Bis zum Ende dieser Saison möchte die TSNT sämtliche Bereiche entlang der Badestrände der Gemeinde mit einem offenen Freifunknetz versorgen. Benachbarte Hotspots sollen miteinander vernetzt werden oder sich „meshen“, womit die Bandbreiten und unterschiedlichen Teilnehmerzahlen untereinander ausgeglichen werden. „Die Nutzer des Freifunks bleiben beim Schlendern entlang der Promenade ständig online und können innerhalb des gesamten Freifunknetzes surfen, chatten und appen“, erläutert Swen Westphal. Viele Bewohner größerer Ballungszentren würden das Freifunkprinzip bereits kennen und lieben.
„Viele sind oft positiv überrascht, wenn sie auf das beliebte Online-Angebot auch im Urlaub nicht verzichten müssen“, sagt der TSNT-Mitarbeiter.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Aug.2015 | 21:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen