Volksbanker sichern sich den Wanderpokal

Groß war die Freude, als (von links) Jan Zummack, Peter Möller, Thomas Schlüter und Andreas Mayonek von Michael Dey den Wanderpokal endgültig überreicht bekamen.
Foto:
Groß war die Freude, als (von links) Jan Zummack, Peter Möller, Thomas Schlüter und Andreas Mayonek von Michael Dey den Wanderpokal endgültig überreicht bekamen.

shz.de von
07. März 2017, 12:21 Uhr

Sie sind einfach nicht zu schlagen: Zum dritten Mal in Folge räumte das Team „Pinbeseitigung“ der Volksbank Eutin bei der neunten Auflage des Firmen-Bowlings-Cups der Barmer GEK im Lübecker Sportpark „An der Hülshorst“ mehr Pins ab als alle anderen Teams. Insgesamt waren 65 Mannschaften von Betrieben aus dem Raum Eutin, Malente und Schönwalde am Start.

Die Volksbanker kamen in zwei Durchgängen auf 1173 Punkte, womit sie ihr Ergebnis verglichen mit den 1151 Punkten im Vorjahr erneut ausbauten und sich souverän den Sieg sicherten. Dieses Mal dürfen Jan Zummack, Peter Möller, Thomas Schlüter und Andreas Mayonek den Wanderpokal behalten, den ihnen Organisator Michael Dey von der Barmer GEK überreichte.

Verbessert hat sich auch das „Team 300“. Mit 1126 Punkten erreichte die Mannschaft des Team-Baucenters in Neustadt den zweiten Platz. Im vergangenen Jahr landeten die Neustädter noch mit einem Punkt Rückstand (1096 Punkte) auf Platz drei. Dritter wurde dieses Mal mit 1091 Punkten „Die Warmduscher“ des Eutiner Heizungs- und Sanitärfachhandels Glomp .

Jenseits des sportlichen Ehrgeizes stand vor allem Spaß und Geselligkeit im Vordergrund. Dazu trugen neben flotter Musik auch während der Spiele auch eine Tombola und ein Büfett bei, an dem sich die Mannschaften zwischen den beiden Durchgängen stärkten. Der Siegeshunger der „Pinbeseitiger“ scheint unterdessen noch nicht befriedigt. Sie wollen auch im nächsten Jahr, bei der zehnten Auflage des Bowling-Spektakels auf 24 Bahnen wieder dabei sein.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen