zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. November 2017 | 11:32 Uhr

Volker Ranisch porträtiert Theodor Fontane

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 21.Okt.2017 | 13:26 Uhr

Unter dem Titel „Aber diesmal wird es eine Freude sein“ zeichnet Volker Ranisch am Mittwoch, 25. Oktober, im Kommunalen Kino „Binchen“ ein literarisches Porträt von Theodor Fontane (1819 - 1898). Beginn ist um 20 Uhr.

Ranisch ist ein Schauspieler mit beeindruckender Theaterkarriere und Filmographie – zu der etwa die Krimiserie „Der letzte Zeuge“ oder zuletzt der Spielfilm „Die Lügen der Sieger“ gehören. Immer wieder arbeitet er auch als Autor, Regisseur und Rezitator in eigenen literarischen Programmen. Mehrfach trat er auf Einladung des Kulturbunds Eutin schon in Eutin auf, mit szenischen Lesungen über Rilke, Felix Krull, über Robert Walser oder mit Dada.

„Wechsel ist das Los des Lebens“, schrieb Fontane in einem Gedicht, und tatsächlich ist der Schriftsteller und Dichter in seinem fast 80-jährigen Leben weit in Europa herumgekommen und hat viel erlebt, als Zeitungskorrespondent, Lyriker, Kritiker und Biograf märkischer Familien – zu seinen Romanen ist er erst gekommen, als er schon über 60 war. „Ich fange erst an“, schrieb er damals an einen Freund.

Das ist eigentlich Stoff für mehr als einen Abend. Aber Volker Ranisch zeichnet in seiner szenischen Lesung ein dichtes und nuancenreiches Porträt des Schriftstellers, den ein anderer Freund einmal ein „Genie mit scharfem Verstand“, aber sonst einen „kuriosen Kauz“ nannte. Der Bogen spannt sich dabei von Briefen an seine Frau Emilie über Reiseberichte und die berühmten Wanderungen durch die Mark Brandenburg bis zu den Balladen und – natürlich – zu „Effie Briest“.

Karten zu 12 Euro (ermäßigt 10 Euro) gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Info Eutin, Restkarten an der Abendkasse.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen