zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Oktober 2017 | 22:56 Uhr

„Vogelschwarm“ fürs Ostholstein-Museum

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Schenkung der Bildhauerfamilie Schumann / Jahresprogramm vorgestellt

shz.de von
erstellt am 07.Feb.2017 | 11:42 Uhr

Seine Arbeiten heißen „Bulle und Bär“, „Segel und Möwen“ sowie „Kniendes Paar“ und sind weltweit, aber auch in der Region zu finden: Pierre Schumann (Foto, 1917-2011) hat deutliche Spuren nicht nur in der Kunstwelt hinterlassen. Seine künstlerische Arbeit fand teilweise nur wenige Kilometer von Eutin entfernt statt – in Sagau. In der Alten Schule hatte der Bildhauer ab 1976 sein Atelier. Während dieser Zeit entstand auch die Marmor-Skulptur „Vogelschwarm“. Diese ist nun im Ostholstein-Museum zu sehen. Die fünf Kinder Schumanns hatten entschieden, die Skulptur dem Museum zu schenken. Ges-tern überreichte Elisabeth Schumann das rund 60 Kilogramm schwere Werk ihres Vaters an Museumsleiterin Dr. Julia Hümme (Foto), „um ihn an seiner Wirkungsstätte weiter in Erinnerung zu halten“, sagte Schmumann.

Hümme hob den Wert seines künstlerischen Schaffens hervor, lobte sein Verständnis rund um das Material – meist den Marmor aus dem italienischen Carrara – und bezeichnete Pierre Schumann als „eindrucksvollen Mann. „Wir sind sehr glücklich über die Schenkung“, sagte Hümme.

Anja Sierks-Pfaff, Geschäftsführerin der Kulturstiftung des Kreises, freute sich ebenfalls über den Neuzugang. „Sie trägt dazu bei, dass das Ostholstein-Museum weitere überregionale Bedeutung erhält“, sagte Sierks-Pfaff.

Das Geschenk fügt sich perfekt in die kommende Saison des Museums (siehe Infokasten unten) ein: Zum 100. Geburtstag des Bildhauers zeigt das Museum ab dem 28. Mai eine Reihe seiner Werke – darunter auch den „Vogelschwarm“ und die Arbeit „Marmorbaum mit Sonne“. Letztere zählt bereits seit längerem zum Bestand des Ostholstein-Museums. Die übrigen Exponate müssen teilweise keinen weiten Weg nach Eutin zurücklegen – viele seiner Arbeiten sind noch in seinem Atelier, der ehemaligen Dorfschule in Sagau, untergebracht.


Öffnungszeiten des Ostholstein-Museums vom 1. bis 31. März: Mi. bis Fr. 15 bis 17 Uhr; Sa., So. und Feiertag 11 bis 17 Uhr. Eintritt: fünf, ermäßigt 2,50 Euro.

Anmeldungen zum Besuch der Alten Schule in Sagau, der Wirkungsstätte Pierre Schumanns, sind unter Tel. 0151/67310507 möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen