zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. Oktober 2017 | 14:42 Uhr

Vierkampftitel für Anderson

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mehr als 100 Leichtathleten haben bei idealen Bedingungen in Eutin ihre Kreismeister im Mehrkampf ermittelt

shz.de von
erstellt am 23.Sep.2014 | 12:21 Uhr

Eine Reihe hervorragender Leistungen zeigten die Jugendlichen der Jahrgänge U10 bis U16 bei den Kreismeisterschaften im Mehrkampf im Fritz-Latendorf-Stadion. Bei herrlichem Leichtathletikwetter und auf der erst kürzlich renovierten Weitsprunganlage hatte der Nachwuchs des Kreises beste äußere Voraussetzungen und zeigte vielfach Spitzenleistungen. Alle sieben Vereine konnten sich über Titel freuen. Das Gros sammelte der TSV Grömitz mit sieben Einzel – und zwei Mannschaftsiegen, es folgte der PSV Eutin (3/2).

Insgesamt waren über 100 Mehrkämpfer im Dreikampf der Altersklassen U10 und 12 sowie im Vierkampf in der Klassen U14 und 16 an den Start gegangen. Um über 100 Punkte steigerte sich M15-Sieger Jonas Langbehn (Bosauer SV), der nach langer Verletzungspause 2211 Punkte sammelte. Er lieferte seine besten Ergebnisse im Weitsprung mit 5,70 Metern und Hochsprung mit 1,75 Metern ab. Ihm folgten zwei Eutiner. Lasse Stender wurde mit 1984 Punkten Zweiter, Linus Bedei mit 1976 Punkten Dritter. Tom Anderson war in der M14 mit 1911 Punkten bester Vierkämpfer und stieß mit 11,12 Metern die Kugel erstmals über die Elf-Meter-Marke.

Bei den Dreizehnjährigen eroberte Nick Schmahl (TSV Heiligenhafen) im Weitsprung mit 5,79 Metern, im Hochsprung mit 1,61 Metern und im Vierkampf mit 2061 Punkten die Landesspitze vor drei Eutinern. Ingmar Egwuatu erreichte 1996 Punkte er sprintete die 75 Meter in 9,55 Sekunden, David Schliep schloss den Vierkampf mit 1846, Mika Jokschat mit 1801 Punkten ab. Mit seinem Sieg im Vierkampf der M12 mit 1774 Punkten beendete das Grömitzer Talent Timon Burmeister seine Aktivitäten in der Leichtathletik. Der Landesauswahlspieler wird sich verstärkt dem Fußball widmen. Die Dreikampftitel holten Leander Hoff in der Klasse M11 mit 997 Punkten und Tom Mittag in der M9 mit 875 Zähölern, beide starten für den TSV Grömitz, Kjell Jokschat vom PSV Eutin in der M10 mit 934 Punkten und Jonas Blöcker vom TSV Ratekau in der M8 mit 776 Zählern.

Auch die weibliche Jugend setzte sich gut in Szene. PSV-Athletin Lisa Schliep gewann den W15-Vierkampf mit 1709 Punkten, Lisa Horn vom TSV Grömitz siegte bei den Vierzehnjährigen mit 1806 Punkten. Sie profitierte von einem guten 1,47 Meter Hochsprung. In der Altersklasse U 14 überquerte Bente Kropp vom TSV Grömitz, die noch in der W12 starten darf, im Hochsprung erstmals 1,36 Meter und kam in den drei restlichen Disziplinen dicht an ihre Bestmarken heran. Mit 1743 Punkten ist sie zurzeit Landesbeste.

Mit 1695 Zählern eroberte Luisa Reck vom TSV Lensahn den Titel in der Klasse W13. Auch bei den Dreikämpferinnen in der U12 hatte die Siegerin des jüngeren Jahrgangs mehr Punkte auf dem Konto. Finja Plath wurde für den TSV Grömitz mit 1213 Punkten Kreismeisterin, sie sprang dabei 4,15 Meter weit und ist ebenfalls Landesbeste. W11 Siegerin wurde Melissa Schmidt vom TSV Heiligenhafen mit 1140 Punkten.

Die neu formierte Leichtathletiksparte im TSV Neustadt stellte mit Jolin Heinrich mit 983 Punkte eine Siegerin. W8-Siegerin Aida Mittag vom TSV Grömitz kam auf 875 Punkte und holte damit genauso viele Punkte wie ihr Bruder, der die Altersklasse M9 gewann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen