Plöner Innenstadt : Vier Strandkörbe werden zu "Stadtkörben"

shz+ Logo
Freuen sich über die ersten vier Strandkörbe in Plön: (von links) Axel Schümann, Dr. Birgit Böhnke, Caroline Backmann sowie die Sponsoren Oliver Langner und Lasse Burmeister.  Fotos: Michael Kuhr
Freuen sich über die ersten vier Strandkörbe in Plön: (von links) Axel Schümann, Dr. Birgit Böhnke, Caroline Backmann sowie die Sponsoren Oliver Langner und Lasse Burmeister. Fotos: Michael Kuhr

Mit den Strandkörben soll die Gemütlichkeit der Plöner Fußgängerzone herausgestellt werden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-24686863_23-56998053_1386856218.JPG von
11. Juli 2019, 15:54 Uhr

Plön | Wer gern mal kostenfrei in einem Strandkorb sitzen möchte, der muss seit ein paar Tagen dafür nicht mehr an den Strand fahren. In der Plöner Innenstadt stehen jetzt vier Strandkörbe, die zum Verweilen einladen. „Entwickelt wurde die Idee im Handelskreis im Stadtmarketingverein Plön“, sagte Dr. Birgit Böhnke. Mit den Strandkörben solle die Gemütlichkeit der Plöner Fußgängerzone herausgestellt werden. Gäste und Einheimische könnten in den Strandkörben ausruhen, etwas essen oder einfach das Flair der Innenstadt genießen.

Wir freuen uns über die positive Resonanz Dr.Birgit Böhnke, Verein Stadtmarketing Plön
 

Die vier Körbe haben schon ein paar Jahre Hohwachter Strand auf dem Weg zur Veredelung zum „Stadtkorb“ hinter sich, sind aber immer noch in guter Verfassung. Für die vier Strandkörbe sorgten zehn fließige Sponsoren, die zusammen 2500 Euro aufbrachten. Die „Stadtkröbe“ stehen in der Langen Straße am neuen Bürgerbüro, zwischen Wittich und Gampert, vor der Hofapotheke und der VR-Bank. Jeder Strandkorb hat einen Paten, der ihn morgens öffnet und abends auch noch abschließt. EinWinterlager gibt es auch schon. „Wir freuen uns über die positive Resonanz“, sagte Birgit Böhnke. Das Stadtmarketing würde bis 2020 gern noch mehr Körbe aufstellen. In Plön ist nämlich Platz für zwölf Strandkörbe ausgemacht worden. Dafür werden aber noch weitere Sponsoren und Patengesucht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen