zur Navigation springen

Ehrenamt : Vier Ehrennadeln des Kreises für ehrenamtliches Engagement

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Kreistag würdigt besondere Verdienste um die Allgemeinheit.

Kreispräsident Ulrich Rüder hat am Dienstag im Kreistag vier ehrenamtlich Tätige für besondere Verdienste ausgezeichnet. Die Ehrennadel des Kreises Ostholstein erhielten Käthe Hoffmeyer aus Neustadt, Karin Hagemann aus Eutin, Edwin Schultz aus Fassensdorf und Helmut Wieske aus Landkirchen.

Rüder hob die Bedeutung des ehrenamtlichen Einsatzes als unverzichtbaren Bestandteil des sozialen Lebens in der heutigen Gesellschaft hervor. Zugleich gehe es aber auch darum, andere Menschen zu motivieren und aufzufordern, sich ebenfalls zu engagieren, so der Kreispräsident. „Engagement ist ein Geben und Nehmen: Das Opfern von Zeit und Energie geht mit einem Zugewinn an Erfahrung und Bildung der eigenen Persönlichkeit einher.“

Die Ehrennadel des Kreises erhielten vier Personen, die sich über einen längeren Zeitraum vorbildlich für die Allgemeinheit eingesetzt, in ganz besonderer Weise ihren Beitrag geleistet hätten und damit den hohen und unerlässlichen Wert des Ehrenamtes verkörperten.

Karin Hagemann (73) wurde für ihre langjährige Tätigkeit besonders für die Eutiner Tafel ausgezeichnet. Sie war 1996 Gründungsmitglied und 1. Vorsitzende von 1997 bis 2012. Zu ihren Verdiensten zähle, wie es in der Laudatio hieß, der Aufbau und die Leitung eines mitgliederstarken Vereines. Sie habe auch erfolgreich dafür gesorgt, dass ein großer Stamm von ehrenamtlichen Helfern vielfältige Arbeit leisten.

Edwin Schultz (63) aus Fassensdorf wurde für sein Engagement im sozialen, sportlichen und kulturellen Bereich geehrt, vor allem für die Freiwillige Feuerwehr Fassensdorf und für die Belange der Kinder und Jugendlichen in Fassensdorf. Der Wehrführer war Initiator der Puppenbühne, die landesweit für die Früherziehung im Brandschutz unterwegs ist. Edwin Schultz habe für das Sponsoring gesorgt und die Puppenbühne zu einem eingetragen Verein gemacht. Professionelles Equipment – Fahrzeug mit Anhänger, Großbühne und Anlagen – sorgen für Kommunikation und Effekte. Es gelingt ihm auch immer wieder, ehrenamtliche Helfer zu begeistern.

Edwin Schultz war auch für den Fußballsport aktiv tätig und verband dies mit der Organisation von Veranstaltungen, bei denen Spenden für Menschen gesammelt wurden, die an Mukovizidose leiden. Nicht zuletzt war er als Gemeindevertreter in Süsel und als Vorsitzender des Sozial-Ausschusses engagiert.

Käthe Hoffmeyer (76) aus Neustadt ist seit über 30 Jahren in verschiedenen Ehrenämtern tätig, besonders im Vorstand der Siedlergemeinschaft Salzmühle, als Leiterin der Gymnastikgruppe im TSV Neustadt und über elf Jahre im Vorstand des Seniorenbeirates Neustadt.

Helmut Wieske (66) aus Landkirchen hat sich besondere Verdienste für die Dorfgemeinschaft Landkirchen erworben, besonders für den Siedlerbund Landkirchen. Er war im Rasensportverein Landkirchen engagiert, sitzt seit 2003 im Kirchenvorstand und ist seit über 30 Jahren Vorsitzender des Siedlerbundes Landkirchen mit aktuell 130 Mitgliedern.

 

zur Startseite

von
erstellt am 25.Sep.2013 | 00:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen