Viele Chancen vergeben

Mit diesem Schuss scheitert Silas Bünning (links) am starken Meldorfer Torwart.
Foto:
1 von 2
Mit diesem Schuss scheitert Silas Bünning (links) am starken Meldorfer Torwart.

B-Jugendfußballer des JFV Eutin/Malente werden bei 1:2(0:0)-Niederlage von TuRa Meldorf ausgekontert

shz.de von
01. März 2017, 21:18 Uhr

Die B-Jugendfußballer des JFV Eutin/Malente kassierten in ihrem ersten Punktspiel in diesem Jahr eine ärgerliche 1:2(0:0)-Niederlage gegen TuRa Meldorf. Dabei waren die Gastgeber vor allem im Torabschluss zu nachlässig.

Der JFV Eutin/Malente fand schnell in die Partie und hatte bereits in der zweiten Minute die erste Torchance. Doch der Schuss von Lars Musaeus verfehlte das Ziel knapp. Die Heimmannschaft setzte nach, während Meldorf zunächst nur wenig vom Spiel hatte. Obwohl einige finale Pässe zu ungenau gespielt wurden, hatte der JFV einige Gelegenheiten. So scheiterte Silas Bünning nur knapp am starken Gäste-Torwart Thure Hinrichs. Meldorf wurde im Spielverlauf mutiger und erspielte sich ebenfalls Gelegenheiten. Einmal hatten sie bei einem Pfostentreffer Pech.

Zu Beginn des zweiten Durchganges ging Meldorf in Führung. Der eingewechselte Niklas Tödter schloss einen Konter erfolgreich ab. Die Gastgeber antworteten mit Offensivfußball, kassierten aber in der 64. Minute, ebenfalls durch Tödtner nach einem Konter, das 0:2. Der JFV Eutin/Malente gab sich nicht auf, scheiterte aber immer wieder am Gäste-Keeper. Der Anschlusstreffer von Lukas Broszeit in der 75. Minute kam zu spät, um die Partie noch einmal zu drehen.

„Meldorf hat clever verteidigt und letztlich verdient gewonnen. Bei uns haben einige Spieler nicht die richtige Einstellung mitgebracht“, sagte der Eutiner Co-Trainer Stephan Niebergall.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen