Museumshof Lensahn : Viel Geld fürs neue Reetdach

Gute Kunde für das Reetdach: Mit Hilfe der Förderung des Landes soll das Dach des Museumshofes bis November fertig gestellt werden.
Gute Kunde für das Reetdach: Mit Hilfe der Förderung des Landes soll das Dach des Museumshofes bis November fertig gestellt werden.

Große Freude beim Museumshof Lensahn: Das Land fördert ein neues Reetdach mit 34.000 Euro.

Avatar_shz von
22. Oktober 2009, 10:30 Uhr

Lensahn/ | Den Zuwendungsbescheid der AktivRegion erhielten Detlef Hansen (Vorsitzender Museumsverein) und Museumsleiterin Inga Latendorf im Rahmen des traditionellen Apfelfestes. Überbringer waren der Vorsitzende der LAG AktivRegion Wagrien-Fehmarn, Manfred Hoffmann, und der Sprecher des zuständigen Arbeitskreises, Jörg-Peter Scholz.

34.000 Euro für die Förderung der Reetneueindeckung des Haupthauses stellt das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) zur Verfügung. Mit der Hilfe der AktivRegion und weiteren Unterstützern wie der Kulturförderung, dem Innenministerium, der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landschaft und der Mecklenburgischen Versicherung kann das stark beschädigte Reetdach nun erneuert werden.
Jetzt wird die Vorderseite des Daches in Angriff genommen.
Der Regionalmanager Matthias Amelung vom Beratungsunternehmen "Inspektour" zeigte sich zufrieden mit dem Fortschritt auf dem Museumshof. Das Projekt war erst im Juni im Arbeitskreis Umwelt, Natur, Energie und Landwirtschaft vorgestellt worden und hatte Ende August den Bewilligungsbescheid des LLUR erhalten.

Nun müssen die Arbeiten auf dem Dach bis zum Ende des Haushaltsjahres der Ministerien im November fertig gestellt und abgerechnet sein. Der Dachstuhl ist bereits repariert und zum Teil erneuert worden, die Reet eindeckung auf der Hinterseite abgeschlossen. Jetzt wird die Vorderseite des Daches in Angriff genommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen