VHS-Verband begrüßt Signal der Kommunen

von
18. Juni 2014, 10:39 Uhr

„Demografie und Regionalentwicklung“ war Thema der Jahrestagung, zu der sich Dienstag fast 90 Vertreter von Volkshochschulen und Bildungsstätten aus ganz Schleswig-Holstein in Oldenburg trafen. Jörg Bülow, Geschäftsführer des Gemeindetages, und Jochen von Allwörden, Geschäftsführer des Städteverbandes, betonten, dass VHS und Bildungsstätten besonders im ländlichen Raum wichtige Partner für die Versorgung von Bildung und Wissen auf hohem Niveau seien. Auch bei der Integration von Zuwanderern leisteten die Volkshochschulen wichtige Dienste.

Wolfgang J. Domeyer, Vorsitzender des Landesverbandes, nannte diese Zusagen ein wichtiges Signal. „Wir können uns verschiedene Modelle für Kooperationen vorstellen, die gezielt auf die Bedürfnisse der jeweiligen Region zugeschnitten sind.“ Schon jetzt agierten Volkshochschulen in den Regionen als Netzwerker und kooperieren etwa mit Büchereien oder Museen. „So kann Bildung und Kultur als Standortfaktor für die Gemeinden erhalten bleiben.“

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen