zur Navigation springen

Eutin : VHS und OHA bieten kostenlosen Besuch des sh:z-Druckzentrums an

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Interessierte OHA-Leser oder die es werden möchten haben die Gelegenheit zum kostenlosen Besuch des SH:Z-Druckzentrums in Büdelsdorf.

von
erstellt am 05.Nov.2015 | 04:30 Uhr

Mehr als 200  000 Tageszeitungen werden nachts im Druckzentrum des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages (sh:z) gedruckt. Die VHS Süsel und der Ostholsteiner Anzeiger bieten am Donnerstag, 12. November, für Interessierte eine Besichtigung der sh:z-Druckerei in Büdelsdorf an.

Die Besichtigung war der Wunsch von Teilnehmern eines Vortrages, den OHA-Redakteur Michael Kuhr vor der VHS Süsel hielt. Es ging dabei vor knapp 30 Teilnehmer um den Kontakt und die Zusammenarbeit mit der Presse. So gab es für die Teilnehmenden viele Tipps im Umgang mit Zeitungen und Medien.

Wie die Zeitungsmacher arbeiten, wird am 12. November auch bei der Besichtigung der Druckerei in Büdelsdorf deutlich. Es geht dabei um Auktualität, Verständlichkeit, Transparenz und am Ende auch Schnelligkeit.

In diesem Nachfolgeangebot, das sich auch an neue Interessierte wendet, ergibt sich die Gelegenheit, den sh:z hautnah und live zu erleben. In Büdelsdorf werden Nacht für Nacht mit hohem logistischen Aufwand 16 Tageszeitungen hergestellt. Tempo, Technik, aber auch Sorgfalt verbinden sich, damit die Produkte rechtzeitig und zuverlässig am Morgen zum Frühstück die Zeitungsleser erreichen. Wer den spannenden Blick hinter die Kulissen des sh:z und des Ostholsteiner Anzeigers werfen möchte, ist dazu eingeladen. Die Führung wird von OHA-Redakteur Michael Kuhr begleitet. Treffpunkt zur Abfahrt ist um 18.45 Uhr das Rathaus Süsel. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Die Fahrer sollten eine Mitfahrpauschale von fünf Euro erhalten. Sonst entstehen keine Kosten.

Anmeldungen nehmen Elisabeth Lübker von der VHS-Süsel (Tel. 04521/793112 oder e.luebker@eutin.de) oder die OHA-Redaktion (Tel. 04521/7791900 oder redaktion.eutin@shz.de) noch bis Dienstag, den 10. November, entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen