zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. August 2017 | 03:24 Uhr

VfL drückt mit jungen Spielern aufs Tempo

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Zweitligahandballer des VfL Bad Schwartau haben am Doppelspieltag die optimale Ausbeute von 4:0 Punkten geholt. Sie setzten sich nach dem 28:26-Erfolg beim HC Empor Rostock mit 29:25 (13:14) Toren gegen den HV Wilhelmshaven durch – und bekamen auch die Lizenz für die kommende Saison.

Markus Hansen warf das Tor zum 25:23, die 1819 Zuschauer unterstützten den VfL lautstark. Tobias Schwolow verkürzte für den WHV, im direkten Gegenzug stellte Oliver Milde mit seinem sechsten Treffer den Zwei-Tore Vorsprung zum 26:24 wieder her. In der Schlussphase war der Schwartauer Torhüter Dennis Klockmann kaum zu überwinden. Markus Hansen, Thees Glabisch und Jasper Bruhn mit seinem dritten Tor eine Sekunde vor Schluss machten dann den Sack zu.

Trainer Torge Greve sagte nach Spielschluss: „In der Erstaufstellung hatten wir fünf Schwartauer Eigengewächse stehen und wir wollten mit diesen jungen Spielern Tempo machen und Gas geben. Das ist uns am Anfang nicht optimal gelungen, wir haben aber zumindest geschafft das Ergebnis offen zu gestalten.“ Mit Emotionen, Leidenschaft und Aggressivität in der Abwehr habe seine Mannschaft den Erfolg erreicht.

Der neunfache Torschütze Antonio Metzner meinte: „Das war heute echtes Teamwork, wir haben richtig gut zusammengespielt. Für mich hatte die Partie heute genauso einen Derby-Charakter wie am Freitag gegen Rostock. Das sind einfach besondere Spiele, bei denen man alles geben muss.“

Die Tore für den VfL Bad Schwartau erzielten Antonio Metzner (9), Oliver Milde (6), Thees Glabisch (4), Markus Hansen, Jasper Bruhn (je 3), Bruno Zimmermann und Tim Claasen (je 2).


zur Startseite

von
erstellt am 23.Apr.2017 | 22:19 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen