zur Navigation springen

Ausbildungsstart : Verstärkung für die Steuerverwaltung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

57 neue Anwärter haben am Montag im Bildungszentrum der Landes-Steuerverwaltung ihre Ausbildung zum Finanzwirt begonnen. Finanzminsterin Monika Heinold begrüßte sie.

von
erstellt am 18.Aug.2014 | 14:32 Uhr

Krummsee | Finanzministerin Monika Heinold begrüßte am Montagvormittag im Bildungszentrum der Steuerverwaltung des Landes (Landesfinanzschule) 57 neue Anwärter, die eine zweijährige Ausbildung zum Finanzwirt begannen. Sie setzten sich gegen rund 300 Mitbewerber durch. „Steuern sind unverzichtbar und ein Grundstein unseres Staates“, betonte die Ministerin. Daher brauche das Land junge und motivierte Mitarbeiter, die sich der Herausforderung stellen.

Von ihnen werde fachliche Kompetenz, Einfühlungsvermögen und Kommunikationsstärke erwartet. Der Beruf gebe zudem Planungssicherheit für die Zukunft, da nach der Ausbildung eine Verbeamtung in Aussicht gestellt werde, so Heinold. Da die Steuergesetze schwer zu lesen seien, sagte der Leiter der Ausbildungseinrichtung Alexander Kraft, eine gute Einarbeitung in das Steuerrecht zu. Die Anwärter werden aber nicht nur theoretisch geschult. Um sich auf ihre Aufgaben vorzubereiten, werden die Anwärter 16 von 24 Monaten Praxiserfahrungen bei ihren Arbeitsplätzen in den Finanzämtern des Landes sammeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen