zur Navigation springen

Offene Tür am 9. September : „Verstärkung“ für das Finanzamt Plön

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Neun junge Menschen beginnen in diesen Tagen ihre Ausbildung in der Behörde. Bewerbungsschluss für 2015 ist am 30. September

von
erstellt am 02.Sep.2014 | 16:04 Uhr

Für neun junge Leute begann vor ein paar Tagen der „Ernst des Lebens“ mit einer Ausbildung beim Finanzamt Plön. Marek Lühr (Lütjenburg), Calvin Busack (Hohenfelde), Viviane Wolter (Eutin) und Mathias Konkel (Kiel) werden als Steueranwärter ausgebildet. Die vier angehenden Finanzwirte haben nach ihrem Realschulabschluss (teilweise mit beruflichen Zwischenstationen) im Bewerbungsverfahren von sich überzeugt. Insgesamt gab es für den mittleren Dienst 21 Bewerbungen.

Ihre Ausbildung begann mit einem Schnupper-Tag im Finanzamt, an dem sie einen ersten Einblick in ihr zukünftiges Arbeitsumfeld erhielten. Mittlerweile absolvieren sie einen fachtheoretischen Ausbildungsabschnitt im Bildungszentrum der Steuerverwaltung (BiZ) in Malente-Krummsee. Zwischen den insgesamt fünf theoretischen Ausbildungsabschnitten werden die Steueranwärter auch praktische Einblicke in die verschiedenen Dienststellen des Finanzamtes erhalten.

In einem speziell eingerichteten Ausbildungsbezirk werden die Anwärter von den Ausbildern betreut und können selbständig die täglichen Aufgaben eines Finanzbeamten erledigen. Während der zweijährigen Ausbildung erhalten sie monatliche Anwärterbezüge von derzeit rund 970 Euro.

Weiterhin haben am 1. September Isabell Wetendorf und Jacqueline Stoffers (beide Eutin), Daniela Cordsen Kiel), Philipp Haß (Blekendorf) und Lennart Voß (Kiel) als Finanzanwärter ihr duales Studium begonnen. Von den fünf Studierenden wird Daniela Cordsen im Rahmen eines beruflichen Aufstiegs ihr Studium bestreiten. Die angehenden Diplomfinanz-wirte erwartet ein praxisorientiertes Studium über drei Jahre. Während der gesamten Studienzeit erhalten sie Dienstbezüge von rund 1030 Euromonatlich. Als Schulabschluss wird für das Studium Abitur, Fachhochschulreife oder ein gleichwertiger Abschluss benötigt. Für die duale Ausbildung gingen 35 Bewerbungen ein.

Die Frage, ob die Arbeit beim Finanzamt nicht trocken und langweilig sei, wird einstimmig verneint. So haben die fertig ausgebildeten Steuerbeamten auch die Möglichkeit in nahezu sämtlichen Dienststellen eines Finanzamtes sowohl im Innendienst als auch im Außendienst eingesetzt zu werden. Nicht zuletzt gibt es vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten durch gute Fortbildungsangebote.

Wer Lust auf eine Bewerbung beim Finanzamt hat, sollte es sich schnell überlegen. Bewerbungsschluss für den Ausbildungsbeginn 2015 ist schon der 30. September dieses Jahres. Interessierte können sich bei den Mitarbeitern des Ausbildungsbezirks (Tel. 04522/5061551) informieren. Ein „Tag der offenen Tür“ für Interessierte wird am Dienstag, dem 9. September , von 14 bis 17 Uhr im Finanzamt Plön stattfinden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen