Verregnete Festspiele: Zwei Termine abgesagt

Avatar_shz von
26. Juli 2016, 00:53 Uhr

„Acht von zwölf Vorführungen waren verregnet“, sagte Festspiele-Geschäftsführerin Sabine Kuhnert gestern bei ihrer Halbzeitbilanz. Zwar laufen die beiden Opern gut, doch das reicht offenbar nicht aus, um die Einbußen des Vogelhändlers wieder einzufahren. Deshalb entschied sich die Festspiel-Chefin „aus betriebswirtschaftlichen und wirtschaftlichen Gründen“ für die Absage der letzten „Vogelhändler“-Aufführung am 12. August. Auch der Vorverkauf für die „Movie-Night“ sei nicht gelaufen wie erhofft und finde deshalb nicht statt. Kuhnert macht dafür in erster Linie das Wetter verantwortlich. Aber auch die LGS sei eine Herausforderung in diesem Jahr. emd Seite 3

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen