Vermeidbare Niederlage für HSG-Nachwuchs

shz.de von
30. Januar 2014, 00:34 Uhr

Mit einer vermeidbaren 9:13-Niederlage (7:6) gegen die HSG Kalkberg 06 starteten die B-Jugendhandballerinnen der HSG Eutin in ihre Regionsliga-Saison. Dabei lag das HSG-Team nach dem 0:1 in der ersten Halbzeit durchweg vorn. Eine glänzend aufgelegte Hannah Meironke im Tor und eine konzentriert arbeitende Abwehr hielt die Eutinerinnen über weite Strecken im Spiel, jedoch lief im Angriff zunehmend wenig zusammen. Überhastete Abschlüsse und eine ungewohnt hohe Zahl an technischen Fehlern zogen sich vermehrt durch die Partie. Nach der Pause gelang nur noch ein Feldtor und so konnten die Gäste das Spiel drehen.


>HSG Eutin: Meironke, Petau (4), Stelter (3), Eitz (1) , Paulauskas (1), Juhre, Fürstenberg, Scholz, Rapp, Geiser.


zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen