zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

15. Dezember 2017 | 15:32 Uhr

Verletzung überschattet Spiel

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2014 | 19:16 Uhr

Der TSV Schönwalde verlor das Nachbarschaftsderby gegen den SV Hansühn in der A-Klasse mit 0:1(0:0). Überschattet wurde das eher mäßige aber faire Spiel von einem Zwischenfall in der 90. Minute.

Niklas Gehrt wollte den Ball von den Füßen von Sebastian Schlichting grätschten. Der sprang hoch und traf mit seinem Knie Niklas Gehrts Kopf. Gehrt musste ausgewechselt werden und ins Krankenhaus gebracht worden. Er erlitt bei dem Zusammenstoß einen Jochbeinbruch und den Bruch einer Augenhöhle. Doch sein Vater Hartwig Gehrt sagte, dass es seinem Sohn inzwischen besser gehe. Das Spiel war einige Minuten unterbrochen. Insgesamt wurden neun Minuten nachgespielt. Nach acht Minuten kassierte Max Ruder die Gelb-Rote Karte. Den daraus resultierenden Freistoß nutzte Torben Suhr zum 1:0 (90.+9). „Das Spiel war ein Grottenkick. Aber es war fair. Der Zusammenstoß war unglücklich und keine Absicht. Das Tor ist Pech“, resümierte der Schönwalder Trainer Marcus Kröger.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen