zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. August 2017 | 14:31 Uhr

Verein will ruinierte Badeinsel reparieren

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Von Unbekannten demolierter Schwimmponton aus dem Krummsee geborgen

Sie war von Unbekannten im Sommer arg beschädigt worden: die Badeinsel im Krummsee. Nun hat der Verschönerungsverein Krummsee sich der Insel angenommen, sie mit Hilfe von Armin Lutz von der Tauchschule „BoDiFun“ aus Neukirchen geborgen und ins Winterquartier gebracht. Dort soll sie für die Saison 2014 repariert werden.

Mit Hammerschlägen oder mit einem Stein hatten Unbekannte die Oberfläche der Badeinsel traktiert. Sie rissen auch das Betongewicht, das die Insel stabil im Wasser hielt, aus der Verankerung und drehten die Insel um, so dass sie sich mit Wasser vollgesogen hat. Das Betongewicht liegt nun auf dem Grund des Krummsees im Schlamm, ist für den Wiedergebrauch verloren.

Die Kosten für die Reparatur übernimmt der Verschönerungsverein Krummsee – aber nur einmal, so der Verein in einer offiziellen Mitteilung. Wörtlich: „Sollte sich der Vandalismus wiederholen – was alle nicht hoffen – wird die Badeinsel abzuwracken sein.“

> Gerne würde der Verein weitere Mitglieder aufnehmen, die bereit sind, sich mit ihren Talenten für die Dorfgemeinschaft einzubringen. Interessenten können sich an Alexandra Einfalt (Telefon 04523/20199) oder Erich Gothe (04523/5600) wenden.


zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen