Verehrte Leserin, verehrter Leser!

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
08. Juni 2015, 12:28 Uhr

Ein Albtraum für alle Menschen im Zeitungswesen wurde in der Nacht zum Sonnabend Realität: Im Druckzentrum des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages (sh:z) in Büdelsdorf streikte die Druckmaschine für den Ostholsteiner Anzeiger. Eine elektronische Störung führte zu erheblichen Verspätungen: Statt um 0.15 Uhr war die Sonnabend-Ausgabe des OHA erst um 3.02 Uhr fertig.

Eine solche – bislang noch nie eingetretene – Verspätung hatte weitreichende Auswirkungen: Für die Lieferanten des Einzelhandels kam die Fertigstellung zu spät, in den Geschäften gab es am Sonnabend keinen OHA. Das gleiche gilt für die Ausgaben, die per Post zugestellt werden: Sie kamen nicht mehr rechtzeitig in den Briefzentren an, konnten folglich von den Briefträgern nicht zugestellt werden.

Bei allem Unglück gab es auch noch Zeitungszusteller, die wegen morgendlicher Verpflichtungen ihre Leserschaft nicht mehr bedienen konnten.

Wir bitten alle Leserinnen und Leser um Entschuldigung, falls es wegen dieser Panne zu Unannehmlichkeiten gekommen ist, und danken für die vielen verständnisvollen Reaktionen, die wir in vielen Telefonaten und Gesprächen erfahren haben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen