zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

21. Oktober 2017 | 07:48 Uhr

Verdi-Demo für höheren Lohn

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 02.Sep.2015 | 11:02 Uhr

Die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) hatte die Beschäftigten der Curschmann-Klinik Timmendorfer Strand gestern zu einer „Aktiven Mittagspause“ und einer Demonstration in der Fußgängerzone aufgerufen. Hintergrund ist die Forderung der Angestellten nach einem Manteltarifvertrag und einem Lohntarifvertrag. Die Verdi-Tarifkommission habe die Verwaltungsgesellschaft der Klinikgruppe Dr. Guth am 31. März zu Tarifverhandlungen aufgefordert. Die Forderung sei „mangels finanzieller Spielräume“ abgelehnt worden. „Mit dieser Antwort werden sich die Beschäftigten der Curschmann-Klinik nicht zufrieden geben“, kündigte
die zuständige Gewerkschaftssekretärin Magda Tattermusch an. Nach der gestrigen Aktion werde es weitere Schritte geben,
dabei sei Streik nicht ausgeschlossen.

Eindrücke von der Texel-Reise



Die westfriesische Insel Texel steht beim nächsten monatlichen Klönabend in der Wilhelm-Wisser-Kate am Dienstag, 8. September, um 19.30 Uhr im Mittelpunkt. Holger Jürgensen aus Eutin, Vorsitzender der Vogelschutzgruppe Eutin-Malente, berichtet, ergänzt durch Film und Fotos, über eine Exkursion, die im Juni 2015 stattfand. Die Teilnehmer der VSG-Reise können an diesem Abend erstmals die Zusammenfassung ihrer Eindrücke von den Naturschutzgebieten und Landschaften der niederländischen Insel nacherleben. Die Teilnahme am Klönabend ist traditionell frei, Gäste sind willkommen.

A  1-Abfahrt wird gesperrt



Die Rampen des Autobahnanschlusses Bad Schwartau werden gründlich saniert. Nach Mitteilung des Landesbetriebes Straßenbau beginnen die Arbeiten am, kommenden Montag (7. September) mit einer Sperrung der Abfahrt in Richtung Fehmarn. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Die Kosten betragen nach Auskunft des in Lübeck ansässigen Landsbetriebes rund 570  000 Euro.
Eine Umleitung wird über die Anschlussstelle Sereetz ausgeschildert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen