Suchaktion vor Fehmarn : Verdacht auf Absturz eines Sportflugzeugs vor Grömitz – Suche eingestellt

shz+ Logo
An der Suchaktion beteiligten sich Marine, mehrere Hubschrauber und die Wasserschutzpolizei.

An der Suchaktion beteiligten sich Marine, mehrere Hubschrauber und die Wasserschutzpolizei.

Ein Augenzeuge hatte berichtet, dass eine Maschine vor Grömitz abgestürzt sein soll.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
14. Oktober 2019, 15:07 Uhr

Grömitz | Knapp viereinhalb Stunden lang hat ein Großaufgebot an Rettungskräften aufgrund eines Zeugenhinweises nach einem möglicherweise in der Ostsee abgestürzten Flugzeug gesucht. Am Nachmittag wurde die Suche v...

mirztGö | panpK ialvenhbeir ndStenu lgna ath ine atGßfrbueoog na tkägRreuttsnefn dfuagrnu eisne Zusgnhneesewiei ncha emein werhecisgömiel in edr seOtes setbnüetazrg zgFulueg .ucsghte mA mgaictthaN dewru edi uchSe rov ziGrmöt ndu rGodonbreße rKie(s Os)thinlteos slßhiliehcc tne.eesigtll

Es„ tis tsncih fnguedne oewrd“n, agset ien ecSherrp edr uheDentsc tshfellaGesc zru ttenRgu irüccrhfhgefSib R)(SGDz ma Mntog.a iDe eeS sei r,ighu ied icteeihtwS ufa red eteOss heab rudn 15 limeeeeSn pnk(ap 82 el)tiemoKr .trngbeae

eiVel cfeihSf ietnteibegl ichs na dre uchSe

nA dre oakSchntiu narew nde bAnagne ouezlfg erid erhbruucHb,sa eni aursbgwlFgecz-uuÖnehügl siewo vrei errKeuz ndu oBote erd zDRSG l.ieittegb goraS das irffFchhäs „ntaSe ctGiao“h aheb den uKsr teädegrn und hcis hanc mde Nftruo edr nerettetSero na red hcSue liit,ebgte tsgea erd rpehecS.r aDs hcfSif rhetkeevr afu der Reotu hsienwzc daeTvnermü ndu edm slnectetih i.aaeLjp

euörAsls rfü end atEnzsi rwa ide euaAsgs isene gnue,eZ erd am agoomtgrMnne onv aetws behirttec e,bah assd ewi„ nei zAubrts a“u,sash teasg ien rehcpSer dse amnmsLdoedoansk erd shude.wBnre ahfnurDai hetta es Seintauponlek n,eeebgg erd lVfolra öenntk itm einre uierbüMngna uz tun aeb,nh ibe dre uhac lzugeFgue mi iantEzs nrae.w

Alle bignieeetlt guFugezel dltaenge

uLta arnieM gba es areb kienne nuhanZmsemag imt rniee nÜugb ni der tO,sees an der auhc dei reKvttoe r„ludegn“bO mittml.nei eiD ndara eetneiibtgl eggeFuzul enise elal irecsh irwede dntge,lea egtsa ine eh.rpScre hNac Anbngae erd SGzDR gab es eielirkne äteunBtisgg für eienn Ntlfa.lo

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen