zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 14:19 Uhr

Verbranntes Essen löste Alarm aus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Kleine Ursache, große Wirkung: Mit dem Verdacht einer Rauchvergiftung kam gestern Morgen eine 94-Jährige ins Krankenhaus. Sie hatte kurz vor 11 Uhr im Wohnpark Kleiner Eutiner See
an der Elisabethstraße Essen auf dem Herd anbrennen lassen, wodurch die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde. Die Frau hatte den Topf selbst vom Herd genommen, die Eutiner Feuerwehr brauchte nicht mehr einzugreifen. Der Rettungsdienst brachte die Rentnerin vorsorglich in die Klinik.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Jan.2014 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen