Veränderungen in der Eutiner Startelf

Mittelfeldstratege Florian Ziehmer (links) – hier im Landespokal im Spiel gegen Inter Türkspor Kiel gegen seinen ehemaligen Mitspieler Benjamin Petrick – hofft, dass er heute gegen den TSB Flensburg in der Startformation berücksichtigt wird.
1 von 2
Mittelfeldstratege Florian Ziehmer (links) – hier im Landespokal im Spiel gegen Inter Türkspor Kiel gegen seinen ehemaligen Mitspieler Benjamin Petrick – hofft, dass er heute gegen den TSB Flensburg in der Startformation berücksichtigt wird.

shz.de von
10. August 2018, 22:13 Uhr

Zum ersten Heimspiel der Saison in der Fußball-Oberliga Schleswig-Holstein erwartet Eutin 08 am heutigen Sonnabend, 11. August, um 14 Uhr den TSB Flensburg. „Wir wollen gegen den Mitfavoriten um die Meisterschaft gut auftreten und auf jeden Fall etwas mitnehmen“, sagt Trainer Lars Callsen.

Die Flensburger verloren zwar ihr Auftaktspiel überraschend gegen Frisia Lindholm, überzeugten am vergangenen Dienstag aber mit einem 4:0-Sieg bei Aufsteiger TSV Kropp. „Wir sind also gewarnt, zumal der TSB überall hoch gehandelt wird. Das ist eine Mannschaft mit viel Qualität“, weiß Callsen.

Nach seinen Worten ist die Niederlage beim Strand 08 abgehakt. Die Mannschaft habe in der Woche – trotz der strapaziösen Temperaturen – gut trainiert. „Natürlich haben wir dabei mehr Trinkpausen gemacht als sonst“, erläutert der Trainer. Der Coach muss heute weiter auf den verletzten Kevin Hübner und auf Torwart Lennart Weidner verzichten. Der Torwart befindet sich noch im Aufbautraining, soll aber in Kürze
in das Mannschaftstraining einsteigen. Außerdem fehlen die beiden Urlauber Fatlind Zymberi und Lukas Schultz. Lars Callsen schließt Änderungen in der Startelf gegenüber dem Auftaktspiel bei Strand 08 nicht aus. So wird wahrscheinlich Thorge Beuck für Nikolas Wulf im Tor spielen. Dennis Sauer konnte aus zeitlichen Gründen in dieser Woche kaum trainieren. Für ihn rückt wohl Florian Ziehmer ins zentrale Mittelfeld. Ob auch Kevin Ferchen in die Startelf rückt, wollte Callsen vom Abschlusstraining abhängig machen. Anschließend will er auch die Akteure aus seinem Kader nominieren, die in der zweiten Mannschaft aushelfen sollen, die heute um 15.30 Uhr in der Verbandsliga beim MTV Dänischenhagen spielt.

„Wir wollen den hoffentlich zahlreichen Zuschauern guten Fußball bieten und als Sieger vom Platz gehen“, sagt Lars Callsen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen