zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. Oktober 2017 | 06:53 Uhr

Urkunden für 27 neue Bauernhofpädagogen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 03.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Die Malkwitzer Landwirtin Melanie Engel war eine der ersten, die bei der Landwirtschaftskammer einen Abschluss in „Bauernhofpädagogik“ erwarb. Das war vor elf Jahren. Jetzt wählte die Landwirtschaftskammer den „Ingenhof“, um 26 Teilnehmerinnen und einem Teilnehmer ihr „Bauernhofpädagogik-Zertifikat“ auszuhändigen – unter ihnen Isa Burke aus Bujendorf, Kathrin Marquardt und Katrin Kleingarn aus Fehmarn und Sophie König aus Fargau.

„Die Nachfrage dieser Bildungsangebote im Land wächst“, erklärte der Präsident der Landwirtschaftskammer, Claus Heller, der die Urkunden übergab. Rund 150 Betriebe hätten den Betriebszweig Bauernhofpädagogik mittlerweile als alternative Einkommensquelle etabliert. Das Kursangebot der Landwirtschaftskammer sei so einmalig, dass die Kursteilnehmer aus der ganzen Bundesrepublik kämen.

„Das Ergebnis des Lehrganges ist sehr beeindruckend“, sagte Heller. Die meisten Teilnehmer hätten bereits mit Kindergruppen auf ihren Höfen erlebnispädagogisch gearbeitet und das neu erworbene Wissen schon anwenden können.

Pädagogin Christine Hamester-Koch hat den Lehrgang einst konzipiert und bietet ihn bis heute in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer an. Sie vermittelt dabei pädagogisches Basiswissen sowie Kenntnisse in Gruppenführung, Rhetorik und Sinnesschulung.

Auf dem Bauernhof könne Wissen zum Erfahrungsschatz werden und so den Menschen prägen, sagte Heller. Positive Kindheitserlebnisse seien auf dem Bauernhof eine der effektivsten Möglichkeiten, Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft zu betreiben. Eine Teilnehmerin, die auf einem Hof großgeworden ist, brachte es bei der Vorstellung ihres nach dem Kurs geplanten Projektes auf den Punkt: „Wir hatten eine schöne Kindheit und möchten das an viele Kinder weitergeben.“

> Die Teilnehmer aus Schleswig-Holstein wurden aus Mitteln des Landes (Melur) und der EU (Eler) gefördert. Erfolgreich ihr Zertifikat erhalten haben: Regine Birkelbach, Unna; Sabrina Bracker, Landrecht; Birte Brackmann, Sulingen; Isa Burke, Bujendorf; Sören Burkschat, Thumby; Imke Degenhardt-Mittmann, Fröndenberg; Karina Hamester, Dahmker; Kathrin Marquardt, Fehmarn; Andrea Mißfeld, Trensbüttel-Röst; Corinna Vollstedt, Heede; Dörte Quinkhardt, Warendorf; Katrin Riepe, Kiel; Hanna Schirm, Leipzig; Imke Strüven, Oberstenwehr; Anne Wiencke, Süderhackstedt; Katrin Autzen, Oeversee; Daniel Diehl, Berlin; Lena Ideler, Harkebrügge; Katrin Kleingarn, Fehmarn; Sophie König, Fargau; Kira Kühl, Frestedt; Verena Lenz, Freiburg; Anke Möller, Kollmar; Mareike Otte, Schülp; Heike Peters,
Seedorf; Reinhard Pulskamp, Merzen; Kathrin Rehders, Norderstedt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen