zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Dezember 2017 | 21:52 Uhr

Urban Sketchers fingen Landtag ein

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Zeichen-Gruppe besuchte auf Einladung von Regina Poersch das Parlament

von
erstellt am 20.Dez.2016 | 11:37 Uhr

Einen Ausflug in die „hohe Politik“ haben vergangene Woche neun Mitglieder der Eutiner Kunstgruppe Urban Sketchers unternommen: Auf Einladung der Eutiner  Abgeordneten Regina Poersch (SPD) haben sie den Landtag besucht. „Ein Ausflug, der sich definitiv gelohnt hat und eine Aktion, die wir hiermit wärmstens zur Nachahmung empfehlen wollen“, sagt Kai Schluck.

Erster Willkommensgruß sei eine Ankündigung der Eutiner Urban Sketchers auf der Anzeigetafel mit Tagesordnung im Landtagseingang gewesen, nach der formellen Anmeldung habe es eine kurze Einführung in die Gepflogenheiten und den Ablauf einer Plenarsitzung gegeben.

Kai Schluck erzählt weiter: „In der Sitzung wurde in unterhaltsamer und ernsthafter Weise Demokratie gelebt. Hier wurde mit Argumenten gerungen, mit symbolhafter Körpersprache wurden Redner ignoriert, plakativ dazwischengerufen, laut applaudiert und nebenbei wurden Berge von Papier bearbeitet und zahlreiche Laptops und Smartphones bedient. “

Dabei seien die Urban Sketchers ein Teil des Ganzen geworden. Vize-Landtagspräsident Bernd Heinemann habe gesagt: „Meine Damen und Herren Abgeordneten, ich unterbreche hiermit einmal die Sitzung, um die Eutiner Urban Sketchers in unserer Mitte willkommen zu heißen. Bitte benehmen Sie sich daher und zeigen Sie sich heute einmal von Ihrer besten Seite.“

Regina Poersch habe sich sehr beeindruckt von den Ergebnissen des zweistündigen Besuchs gezeigt: „Diese Werke müssen alle Kolleginnen und Kollegen sehen. Wir werden im Landeshaus eine Ausstellung dazu organisieren.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen