Untergang der Condor bleibt rätselhaft

condor 4
Foto:
1 von 2

von
08. März 2016, 17:11 Uhr

Das aus der Ostsee vor Fehmarn gehobene Wrack des Kutters Condor ist in Rostock eingetroffen. Der Fischkutter war am 6. Februar aus unbekannter Ursache gesunken. Der Kapitän und sein Decksmann kamen dabei ums Leben. Ein Ermittlerteam der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung (BSU) wird das Schiff nach Hinweisen auf die Unglücksursache untersuchen. Der 1943 gebaute Kutter wurde aufwendig aus 22 Meter Tiefe gehoben. „Es sind keine Beschädigungen am Rumpf zu erkennen“, sagte Bergungsleiter Jens Pap.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen