zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. Oktober 2017 | 20:02 Uhr

Unter Volldampf nach Putbus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ein historischer Sonderzug, gezogen von der schnellsten Dampflok der Welt, fährt am 16. Mai in der Eutiner Partnerstadt

von
erstellt am 15.Mär.2015 | 12:47 Uhr

200 Fahrgäste nutzten vergangenes Jahr das Angebot, mit einem historischen Zug unter Dampf nach Rügen zu fahren. Die Firma Sonderzugveranstaltungen Chemnitz (SVC) organisiert am Sonnabend, 16. Mai, erneut eine Sonderzugfahrt nach Putbus.

Abfahrt ist um 6.45 Uhr am Eutiner Bahnhof. Von dort werden die Teilnehmer mit einer Diesellok nach Lübeck gebracht, in der Hansestadt wird die grüne Schnellfahr-Dampflok 18  201 zum Zugfahrzeug. Es ist bis heute die schnellste betriebsfähige Dampflokomotive der Welt, die für Geschwindigkeiten von bis zu 180 Kilometern pro Stunde zugelassen ist.

Der beeindruckende Koloss mit einem Raddurchmesser von 2,30 Metern ist ein Unikat. Einst für Versuchsfahrten der Deutschen Reichsbahn gebaut, fristet der dampfende Zeitzeuge sein Dasein in der Lutherstadt Wittenberg. Eigens für diese Fahrt wird die Lokomotive in den Norden geholt.

In bequemen historischen Schnellzugwaggons aus den 1960er Jahren lasse sich die Reise mit der 18  201 von Lübeck auf die Insel Rügen und zurück entspannt genießen. Die Waggons hätten zwar keine Klimaanlagen, doch durch geöffnete Fenster lasse sich der Blick in die Landschaft genießen und das charakteristische Schnaufen der Dampflok lauschen.

„Im Zug gibt es selbstverständlich einen Speisewagen“, ergänzt Mitorganisator Dirk Voigt. Besonders werde auf der Reise die Querung des Rügendammes erfreuen, wenn der Zug über 2,8 Kilometer einen herrlichen Ausblick auf den Strelasund biete.

In Putbus lasse sich ein Aufenthalt von sechs Stunden vielfältig nutzen: Bei einer Stadtführung könnten die schönsten Winkel der Eutiner Partnerstadt erkundet werden. Mit der Schmalspurbahn „Rasender Roland“ gelange man in die Seebäder Binz oder Sellin oder vom prachtvollen Jagdschloss Granitz biete sich ein Panoramablick über größte deutsche Insel. Am späten Nachmittag beginnt die Rückfahrt, gegen 23 Uhr ist Ankunft in Eutin. Weitere Ein- und Ausstiegshalte in der Region sind Kiel, Plön und Lübeck.

Eine Fahrkarte kostet 100 Euro für die 2. Klasse und 120 Euro für die 1. Klasse bei Zustieg in Eutin. Jeder Fahrgast leiste einen Beitrag zum Erhalt der beeindruckenden technischen Denkmale wie der Schnellfahr-Dampflok.

Weitere Informationen zur Fahrt sowie zu Vorverkauf und Buchungen gibt es unter Telefon 0371/2731697, bei Fahrenkrug Modellbahnen in Eutin (Lübecker Straße 9) oder im Internet.

>

www.zugparty.de





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen