Unnötige Gegentore

Der Neustädter Fabio Gravile (links) hat den entscheidenden Vorsprung und sucht eine Anspielstation. Fotos: Nils Hirseland
1 von 2
Der Neustädter Fabio Gravile (links) hat den entscheidenden Vorsprung und sucht eine Anspielstation. Fotos: Nils Hirseland

Fußball-Kreisliga: TSV Neustadt gewinnt trotz Abwehrfehlern klar 6:2(3:0) gegen die SG Kühren

Avatar_shz von
29. Oktober 2018, 20:58 Uhr

Der TSV Neustadt gewann in der Fußball-Kreisliga Ostholstein mit 6:2(3:0) Toren gegen die SG Kühren. Mit einem frühen Führungstor durch Hannes Masurek (2.) verlief der Auftakt für die Gastgeber nach Maß. Allerdings schien noch eine gewisse Verunsicherung nach den zuletzt eher mauen Ergebnissen vorzuherrschen und die Gäste kamen zu einigen guten Chancen.

Erst mit zunehmender Spieldauer wurden die Aktionen der Neustädter sicherer. Timo Groth erhöhte auf 2:0 (40.). Kurz vor der Pause schoss Daniel Mühlisch zur 3:0-Pausenführung ein (45.). Nach dem Seitenwechsel behielt Neustadt die Kontrolle. Felix Preus traf zum 4:0 (47.). Neustadt blieb am Drücker, war jedoch in der Abwehr nicht mehr konzentriert. Nach einem Freistoß erzielte Sascha Böttcher das 1:4 (74.). Nur eine Minute später folgte die Antwort der Gastgeber. Beim Klärungsversuch nach einer scharfen Flanke traf Sascha Böttcher erneut. Diesmal allerdings ins eigene Tor zum 5:1 (75.). David Ferreira erzielte das 6:1 (85.). Kurz vor dem Schlusspfiff korrigierte Sascha Böttcher das Ergebnis auf 2:6 (90.).

„Der Sieg ist auch in der Höhe verdient. Wir haben diesmal unsere Chancen genutzt. Aber in der ersten Halbzeit und am Ende der Partie gab es Phasen, in denen wir zu viel zugelassen haben. Die Gegentore waren unnötig. Wir sind aber mit dem Sieg zufrieden“, lautete das Fazit des Neustädter Co-Trainers Jörg Schumann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen