Uni-Klinik-Sanierung: Streit um Finanzierung

shz.de von
04. Oktober 2015, 19:02 Uhr

Der Ersatzkassenverband Schleswig-Holstein greift jetzt in den Streit um die Sanierung des Universitätsklinkums Kiel und Lübeck ein. Die Finanzierung des Jahrhundertprojektes über eine fragwürdige Effizienzrendite verstoße gegen gesetzliche Vorgaben, erklärt Verbands-Chef Armin Tank. Er wirft der Politik Blauäugigkeit vor und fordert „Transparenz über Konzepte und Kalkulationen“. Das Milliardenprojekt dürfe nicht wie geplant aus dem Topf der Krankenkassen und damit aus den Beiträgen der Versicherten bezahlt werden, sondern müsse ordnungsgemäß als Investition über den Landeshaushalt laufen. Seite 10

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen