Eutin : Unfallflucht nur vorgetäuscht?

Avatar_shz von 04. August 2020, 15:49 Uhr

shz+ Logo
Die Polizei musste die Erzählungen eines betrunken 45-Jährigen in der Nacht zu Dienstag überprüfen.

Die Polizei musste die Erzählungen eines betrunken 45-Jährigen in der Nacht zu Dienstag überprüfen.

Polizei: Schäden am Seat Alhambra eines 45-Jährigen könnten von ihm stammen – zumal der Mann betrunken war.

Eutin | Er wollte sein Vergehen vertuschen: In der Nacht zu Dienstag meldete sich ein 45-Jähriger telefonisch bei der Polizei, um eine Unfallflucht anzuzeigen. Doch die Polizei fand heraus, dass die Schäden am Fahrzeug wahrscheinlich vom Anrufer selbst stammen. Der Mann schilderte den Polizisten, dass er um 0.55 Uhr mit seinem Seat Alhambra auf dem Weg von der...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert