zur Navigation springen

Zwischen Eutin und Neustadt-Mitte : Unfall mit Sattelzug: A1 nach siebenstündiger Sperrung wieder frei

vom

Ein Unfall mit einem Lkw legte den Verkehr zwischen Eutin und Neustadt-Mitte lahm. Erst am Dienstagmorgen ging es weiter.

Lübeck | Der Verkehr auf der stundenlang blockierten Autobahn 1 Richtung Norden fließt wieder. Nach einer sieben Stunden andauernden Sperrung können Autofahrer die A1 zwischen Eutin und Neustadt-Mitte wieder befahren, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte.

Am frühen Montagabend war es zu einem schweren Unfall mit einem Sattelzug gekommen, bei dem der Fahrer schwere Verletzungen erlitt. Er musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Vermutlich wegen eines Reifenplatzers durchbrach der Lkw gegen 17.30 Uhr die Mittelschutzplanke, überquerte beide Fahrspuren und kam im Graben zum Stehen. Wie die Polizei mitteilt, waren keine weiteren Fahrzeuge beteiligt, weitere Verletzte sind nicht bekannt.

Weil 1000 Liter Diesel ins Erdreich zu sickern drohten, musste eine Spezialfirma anrücken. Die Bergung des mit 22 Tonnen Stahl beladenen Fahrzeuges dauerte bis Mitternacht. Die Schadenshöhe ist noch nicht ermittelt, der Sattelzug ist ein Totalschaden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 28.Jun.2016 | 07:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert