Unentschieden gegen Laboe reicht nicht: Plön verliert Tabellenführung

Mats Böckmann gelangen zwei Kopfballtreffer innerhalb von drei Minuten.
Mats Böckmann gelangen zwei Kopfballtreffer innerhalb von drei Minuten.

shz.de von
09. September 2018, 12:22 Uhr

Der TSV Plön hat die Tabellenführung in der Fußball-Verbandsliga Ost nach einem glücklichen 2:2(0:0)-Unentschieden beim Aufsteiger VfR Laboe verloren. „Über 70 Minuten war Laboe das bessere Team. In der Schlussphase hätten wir die Partie allerdings auch gewinnen können“, erklärte Plöns Sprecher Bruno Brillert.

Auch ohne die Urlauber Kapitän Sören Balk und Timo Falk sowie Torjäger Jens Henningsen, der sein halbjähriges Auslandstudium angetreten hat, erwischte der TSV Plön einen guten Start. Thore Schöning und Oliver Axt vergaben in der Anfangsphase Chancen zur Führung. Nach zehn Minuten übernahmen die aggressiv den Plöner Spielaufbau störenden Gastgeber das Kommando. TSV-Torhüter Jannes Menze präsentierte sich jedoch als großer Rückhalt und rettete seinem Team den torlosen Pausenstand.

In der 52. Minute schoss Jan-Patrick Wemmer gegen die in dieser Phase ungeordnete Plöner Deckung das verdiente 1:0 für den VfR. Nach einer Stunde erhöhte Rene Puls auf 2:0.

Die Gäste bewiesen in der Folge eine gute Moral und drängen auf den Anschlusstreffer. Den erzielte Routinier Mats Böckmann fünf Minuten vor dem Abpfiff per Kopf zum 1:2. Laboe musste in der Schlussphase dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Plön nutzte die eigene physische Überlegenheit und kam durch einen erneuten Böckmann-Kopfball noch zum 2:2-Ausgleichstreffer (88.).

„Ich glaube, wenn die Partie noch fünf Minuten länger gegangen wäre, hätten wir noch gewonnen. Wir müssen aufgrund des Spielverlaufs aber mit dem einen Punkt zufrieden sein“, sagte Bruno Brillert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen