zur Navigation springen

Wer saß am Steuer? : Und keiner will es gewesen sein

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nach einem Unfall in der Nähe vor Gleschendorf bleibt eine Frage offen: Wer von zwei Männern, die in einem Wagen saßen, hatte das Steuer in der Hand? Betrunken waren beide.

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos wurden am Mittwochabend zwei Frauen in einem VW Lupo verletzt; sie wurden mit Prellungen ins Krankenhaus gebracht. Ihr Wagen war an der Kreuzung zweier Kreisstraßen bei Gleschendorf von einem Chrysler gerammt worden, dessen Fahrer laut Polizeiangaben ein Stopp-Zeichen übersehen hatte. Wer allerdings den Chrysler gesteuert hatte, ist noch unklar: Keiner der beiden betrunkenen Insassen will am Steuer gesessen haben. Bei einem 48-jährigen Luschendorfer ermittelte die Polizei einen Atemalkoholwert von 2,64 Promille, ein 61-jähriger Pansdorfer hatte 1,17 Promille. Beiden wurden Blutproben entnommen. Die Polizeistation Scharbeutz bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 04503/35720 zu melden.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Feb.2014 | 16:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen