zur Navigation springen

Wer saß am Steuer? : Und keiner will es gewesen sein

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nach einem Unfall in der Nähe vor Gleschendorf bleibt eine Frage offen: Wer von zwei Männern, die in einem Wagen saßen, hatte das Steuer in der Hand? Betrunken waren beide.

von
erstellt am 21.Feb.2014 | 16:14 Uhr

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos wurden am Mittwochabend zwei Frauen in einem VW Lupo verletzt; sie wurden mit Prellungen ins Krankenhaus gebracht. Ihr Wagen war an der Kreuzung zweier Kreisstraßen bei Gleschendorf von einem Chrysler gerammt worden, dessen Fahrer laut Polizeiangaben ein Stopp-Zeichen übersehen hatte. Wer allerdings den Chrysler gesteuert hatte, ist noch unklar: Keiner der beiden betrunkenen Insassen will am Steuer gesessen haben. Bei einem 48-jährigen Luschendorfer ermittelte die Polizei einen Atemalkoholwert von 2,64 Promille, ein 61-jähriger Pansdorfer hatte 1,17 Promille. Beiden wurden Blutproben entnommen. Die Polizeistation Scharbeutz bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 04503/35720 zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen