Gemeinde Bosau : Ulli Horstmann ist jetzt ein Ehrenwehrführer

Ehrengemeindewehrführer Kalle Mielke  gehört der Wehr 60 Jahre an. Ehrengemeindewehrführer Peter Kühl und Gemeindewehrführer Andreas Riemke gratulierten.
Foto:
1 von 3
Ehrengemeindewehrführer Kalle Mielke gehört der Wehr 60 Jahre an. Ehrengemeindewehrführer Peter Kühl und Gemeindewehrführer Andreas Riemke gratulierten.

Die Feuerwehr Liensfeld-Kiekbusch ehrt ehemaligen Wehrführer für sein bisheriges „Feuerwehr-Lebenswerk“.

von
16. Januar 2018, 15:23 Uhr

Es gibt eine Freiwillige Feuerwehr im Kreis Ostholstein, die auch eine lediglich neun Punkte umfassende Tagesordnung zu einem ebenso kurzweiligen wie fröhlichen Abend gestalten kann: die Freiwillige Feuerwehr Liensfeld-Kiekbusch.

Mitgliedern und Gästen ist bekannt, dass das Feuerwehrhaus in Liensfeld aus Anlass der Jahresversammlung in einen „Gourmet-Tempel“ umgebaut wird. Dafür sorgt Ulli Horstmann mit seiner Kochgruppe aus dem Festausschuss. Aus Riesentöpfen auf Hockerkochern gab es Rübenmus mit Kohlwurst, Schweinebacke und Kassler satt für alle.

Des Lobes waren auch die Gäste Bürgermeister Mario Schmidt und Gemeindewehrführer Andreas Riemke. Sie zählten zu den ersten Gratulanten des wiedergewählten Festausschusses mit Ulli Horstmann, André Schumacher, Dommi Rohmann, Felix Rentzsch und Howard Musfeldt.

Ortswehrführer Frank Mielke zählte 2604 registrierte Dienststunden in 52 Diensten vor. Neun Mal sei die Ortswehr zu Einsätzen gerufen worden. Besonderes Lob zollte Mielke der Einsatzbereitschaft des Liensfelder Kartoffelkönigs Peter „der Kornnige“ Kühl, der selbst an seinem 65. Geburtstag der erste am Gerätehaus war, als die Wehr zu einem Verkehrsunfall auf die L 184 ausrücken musste.

Olaf Ploog wurde in die Reserveabteilung der Wehr überführt. Er freute sich über eine Kiste mit dicken Zigarren von seinen Kameraden, die nicht ganz ohne Hintergrund geschenkt wurde. Wenn Ploog zu Hause qualmt, dann schickt ihn seine Frau stets zum Feuerwehrdienst. Die Liensfelder denken also drei Mal um die Ecken.

Befördert wurden Sarah Runge zur Oberfeuerwehrfrau und Felix Rentzsch zum Oberfeuerwehrmann. Für langjährige aktive Zugehörigkeit wurden ausgezeichnet: Katharina Stöver (20 Jahre), Ernst-Günter Friederichsen und Wolfgang „Wulle“ Schmüth (beide 40 Jahre), für 50 Jahre Rolf Westphal (aktiv) und Heinz Ehlers sowie für 60 Jahre Karl-Heinz „Kalle“ Mielke.

Altwehrführer Ulli Horstmann wurde für sein bisheriges „Feuerwehr-Lebenswerk“ zum Ehrenwehrführer ernannt. Damit würdigten die Kameraden das Wirken eines engagierten Feuerwehrmannes. Ortswehrführer Frank Mielke, der bekannt dafür sein soll, Schlüssel überall liegen zu lassen – nur nicht am richtigen Ort, freute sich über ein „PK 1 in schwerer Ausführung“ – ein Schlüsselbrett zur besseren persönlichen Kontrolle – das sind die Liensfeld-Kiekbuscher eben.




zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen