zur Navigation springen

Ugur Dagli wird eingewechselt und trifft ins Tor

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Strand ist in der Schleswig-Holstein-Liga der zweite Sieg in Folge gelungen. Bei TuRa Meldorf setzten sich die Timmendorfer mit 1:0(1:0) durch. Trainer Frank Salomon bewies dabei in glückliches Händchen. Kurz vor Schlus wechselte er Ugur Dagli ein, der in der 88. Minute den Siegtreffer erzielte.

Der Timmendorfer Erfolg war verdient, über 90 Minuten waren die Gäste die bessere Mannschaft und hatten ein klares Chancenplus. Philipp Baasch scheiterte aus sieben Metern am Meldorfer Torhüter Markus Pycha (23.), Peter Yeboah schoss den Ball volley nach einer Ecke von Flodyn Baloki knapp über das Tor (27.) und Riza Karadas fand mit einem Freistoß in Pycha seinen Meister (38).

Auch in der zweiten Halbzeit überzeugte Strand 08. Angetrieben vom starken Baloki kamen die Gäste zu weiteren Möglichkeiten. Nach einer Kombination zwischen Yeboah und Robertino Borja konnte Pycha im letzten Moment vor dem einschussbereiten Baasch klären (60.). Die beste Chance für Meldorf hatte Ian-Prescott Claus, der am gut reagierenden Schlussmann Yilmaz Caglar scheiterte (62.). Als sich alle Beteiligten schon auf ein torlosen Remis einstellten, setzte sich Baloki auf der linken Seite gegen drei Meldorfer durch, passte auf Dagli, der den Ball annahm, sich um die eigene Achse drehte und zum 1:0 einschoss. „Wir hatten uns vorgenommen an die guten Leistung des Neumünster-Spiels anzuknüpfen. Das ist uns gelungen“, freute sich Salomon.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen