zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. Oktober 2017 | 01:28 Uhr

Überzeugende Leistung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Handballer der HSG Holsteinische Schweiz besiegen in der Landesliga den Wellingdorfer TV 24:22(12:9)

shz.de von
erstellt am 06.Dez.2016 | 21:24 Uhr

Der Jubel nach dem Abpfiff fand bei den Landesligahandballern der HSG Holsteinische Schweiz keine Grenzen. Mit einer überzeugenden Leistung schlugen sie den Favoriten und Meisterschaftskandidaten Wellingdorfer TV mit 24:22 (12:9).

Die Holsteiner waren von Beginn an hoch konzentriert. Immer wieder rannte sich der Wellingdorfer Rückraum in der aggressiven HSG-Deckung fest. Zudem konnten die Gastgeber das sonst so starke Spiel über den TV-Kreis fast völlig unterbinden. Dazu kam ein erneut gut aufgelegter Tim Schneider im Tor, der das Torhüterduell klar für sich entschied. Da der Ball im eigenen Angriff sicher und schnell gespielt wurde, setzte sich die HSG nach dem 4:4 (12.) auf 8:5 (21.) ab. Mit dem Pausenpfiff traf Till Dummer zur verdienten Drei-Tore-Pausenführung.

„Es war klar, dass die Wellingdorfer mit neuer Motivation aus der Kabine kommen würden“, sagte HSG-Coach Stefan Risch nach dem Abpfiff Und so kam es auch. Zwar traf Leon Risch noch zum 14:11, doch anschließend konnte der Gast bis zur 39. Spielminute zum 15:15 ausgleichen. Wenige Minuten später kassierten die Gastgeber in Unterzahl den 16:17-Rückstand. Doch mit einer geschlossenen Deckungsleistung und einem überragenden Falko Degner im Angriff gelang die Wende. Der Malenter erzielte drei Tore in Folge und sorgte so für einen erneuten Führungswechsel zum 19:18 (48.). Anschließend wurde der unbedingte Siegeswille der Holsteiner deutlich. Nachdem Degner eine Zeitstrafe kassiert hatte, trafen Leon Risch und Hannes Grunwald in Unterzahl zum 21:18. Wellingdorf kam in der Schlussphase zwar noch einmal heran, aber zwei erfolgreiche Tempogegenstöße von Martin Fürst sorgten für die Entscheidung.

Trainer Stefan Risch sagte zum Sieg seiner Mannschaft: „Das war heute eine ganz starke Vorstellung von uns. Und endlich haben wir auch in der Schlussphase noch einmal richtig zulegen können. Kompliment an die Mannschaft; aber auch an die Zuschauer, die uns zum Ende hin so lautstark unterstützt haben.“ Für die HSG Holsteinische Schweiz trafen Falko Degner (11), Martin Fürst (5), Leon Risch, Hannes Grunwald (je 2), Tjorge Maaßen, Philipp Vogelreuter, Till Dummer, Benni Path (je 1).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen