zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 14:09 Uhr

Überraschungserfolg beim Rostocker EC

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der EHC Timmendorf kehrte in der Eishockey-Oberliga mit einem ebenso überraschenden wie verdienten 4:1(0:0, 3:0, 1:1)-Sieg vom Rostocker EC zurück. Dabei ragte Goalie Leon Hungerecker aus einer überzeugenden Mannschaft heraus.

Trainer Dave Rich hatte sein Team umgestellt und agierte mit nur fünf Verteidigern. Die „Beach Boys“ standen defensiv sicher und setzten zudem immer wieder Nadelstiche. Ein Torerfolg blieb jedoch trotz dreier Überzahlsituationen aus. Das änderte sich im zweiten Drittel, als Jesper Delfs in der 24. Minute das 1:0 erzielte. Mit einem Doppelschlag in der 29. und 31. Minute durch Maximilian Spöttel und Dejon Müller bogen die Timmendorfer auf die Siegerstraße ein. Rostock übte zwar weiter Druck aus, doch Hungerecker ließ sich erst in der vorletzten Minute bezwingen. Die Gastgeber setzen nun alles auf eine Karte und nahmen ihren Torwart zu Gunsten eines sechsten Feldspielers heraus. Der Schuss ging jedoch nach hinten los, denn Gianluca Balla beseitigte in der 60. Minute mit einem Emty-Net-Goal letzte Zweifel am Sieg der Gäste. Da auch die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, die Harzer Falken und die Hannover Scorpions überraschende Siege landeten, hat sich die Situation im Tabellenkeller nicht geändert.

„Dieser Sieg kann Gold wert sein. Die Mannschaft hat sehr diszipliniert gespielt und sich belohnt. Das Unterzahlspiel war sehr gut und Leon Hungerecker im Tor überragend“, sagte Dave Rich.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Feb.2017 | 21:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen