zur Navigation springen

Überraschung: Tech und Koebke bilden Fraktionsgemeinschaft

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 19.Jan.2016 | 17:12 Uhr

Überlegungen zur Neubesetzung der Eutiner Ausschüsse nach dem Austritt von Thomas Koebke (49) aus der FWE-Fraktion scheinen hinfällig. „Thomas Koebke und die FWE haben eine Fraktionsgemeinschaft vereinbart“, erklärte Malte Tech gestern dem OHA. Er selbst werde deren Vorsitzender, sagte Tech, bislang FWE-Fraktionschef. Einen entsprechenden Vertrag haben Koebke und Tech nach dessen Angaben gestern unterzeichnet. Koebke habe den Vertrag danach im Rathaus abgegeben.

Mit dem Zweckbündnis kommen die Stadtvertreter Tech (73) und Koebke, die zuvor die FWE-Fraktion gebildet hatten, einer Neubesetzung der Ausschüsse zu Lasten der bisherigen FWE-Fraktion zuvor. Nun ändert sich voraussichtlich nichts. „Thomas Koebke bleibt im Bauausschuss“, erklärte Tech. Koebke hatte seinen Austritt aus der Fraktion mit „unüberbrückbaren Differenzen“ über den Führungsstil begründet.

Eigentlich wollte der Ältestenrat der Stadtvertretung heute eine Ausschuss-Neubesetzung beraten. Unterdessen ist aus der ebenfalls von Malte Tech geführten FWG-Kreistagsfraktion mit Martin Kienitz bereits der zweite Abgeordnete ausgetreten. Seite 3

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen