Überraschung im Pokal

shz.de von
09. Dezember 2018, 21:26 Uhr

Dem Club für Eissport im Timmendorf (CET) ist im Pokalwettbewerb eine faustdicke Überraschung gelungen. Das Team von Trainer Jocki Dittrich setzte sich beim Adendorfer EC, der zwei Klassen höher spielt, mit 4:3(1:0, 0:2, 2:1) Toren nach Penaltyschießen durch. Vor über 600 Zuschauern, davon gut 100 mitgereisten Timmendorfer Fans, gelang Björn Borgwardt in der achten Minute die Führung für den CET, die bis zur ersten Pause hielt. Im zweiten Drittel kippte Adendorf nach Treffern des Ex-Timmendorfers Kenneth Schnabel und Connor Schulz das Ergebnis. Als wiederum Schnabel zu Beginn des Schlussdrittels auf 3:1 für die Adendorfer erhöhte, schien die Partie entschieden. Doch mit unbändigem Kampfgeist schafften die Timmendorfer die Wende und glichen nach Toren von Paul Paepke und Jesper Delfs zum 3:3 aus. Die letzten Minuten überstanden die Timmendorfer nach einer Spieldauerstrafe gegen Dennis Overbeck in Unterzahl. Im anschließenden Penaltyschießen verwandelten Delfs und Jason Horst und sorgten so für die Entscheidung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen