Über 400 Radfahrer kontrolliert

von
26. November 2018, 12:52 Uhr

Kürzlich haben Polizeibeamte Fahrradkontrollen an verschiedenen Orten im Kreis Plön vorgenommen.
Insgesamt kontrollierten sie 439 Räder, von denen 128 Mängel aufwiesen, teilte Polizeisprecher Matthias Arends mit.

Die Beamten der Plöner Dienststellen erhielten für die gemeinsame Aktion Unterstützung von rund 50 Polizeianwärtern aus Eutin und
postierten sich an verschiedenen Schulen in Plön, Preetz, Schwentinental, Heikendorf und Mönkeberg. Der Schwerpunkt der Kontrollen war der Jahreszeit entsprechend die Beleuchtung der Räder.

Von 439 kontrollierten Rädern hatten 128 mangelhafte oder fehlende Beleuchtungseinrichtungen. Die Radfahrer, größtenteils Schüler, erhielten einen Kontrollbericht und müssen die Mängel nun ausbessern.

In Kiel waren die Beamten der Polizeistation Friedrichsort an der Gemeinschaftsschule und der Lernwerft im Einsatz und kontrollierten dort 38 Räder. Neun wiesen Mängel auf, die nun nachgebessert werden müssen. Auch an der Käthe-Kollwitz-Schule und weiteren Schulen im Stadtgebiet wurden Räder kontrolliert.

Die Polizei wird auch in Zukunft ähnliche Kontrollen in Absprache mit den jeweiligen Schulen machen. Eine funktionierende Beleuchtung ist nicht nur Pflicht, so Arends, sondern auch reflektierende Warnwesten oder helle Kleidung zur Sicherheit.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen