U19 des VfL verbucht zwei Erfolgserlebnisse

shz.de von
23. Februar 2017, 19:58 Uhr

Die A-Jugendhandballer des VfL Bad Schwartau verzeichneten zwei Erfolgserlebnisse hintereinander. Sie setzten sich in der U19-Bundesliga Nord 32:23(14:13) in Potsdam durch und gewannen ein Freundschaftsspiel gegen ein Männer-Team aus Alberta/ Kanada, das eine Trainingswoche in Norddeutschland absolvierte, mit 32:29 Toren.

In Potsdam stellte der VfL mit einem 10:0-Lauf zu Beginn der zweiten Hälfte die Zeichen auf Sieg. Juri Knorr war mit sieben Toren und über acht Blocks stärkster Akteur der Ostholsteiner. Max Mißling habe seine gewohnten Torjägerqualitäten und die Abwehr um Daniel Scheel vor den Torhütern Alexander Haß und Henning Rost auf einem guten Niveau agiert, meinte Trainert Martin Nirsberger nach der gewonnenen Partie.

Auch gegen die Handballer aus Alberta legte der VfL einen Tag nach dem Sieg in Potsdam eine Zehn-Tore-Führung vor. Im Anschluss gab es zur Entspannung ein gemeinsames Abendessen mit den Gästen aus Kanada, dabei frischten die Schwartauer ihre Englischkenntnisse praxisnah auf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen