zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 14:25 Uhr

U15 trainiert im Uwe-Seeler-Park

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nachwuchsmannschaft des Deutschen Fußball Bundes war mit 28 Spielern in der Sportschule des SHFV in Malente zu Gast

„Es ist für mich sehr aufschlussreich, den Kollegen über die Schulter schauen zu dürfen“, erläutert Michael Schwennicke. Er ist des organisatorische Leiter des Nachwuchsleistungszentrum von Holstein Kiel und durfte als Vertreter von Schleswig-Holstein beim viertägigen Trainingscamp der U15-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball Bundes im Malenter Uwe Seeler Park hospitieren.

Schwennicke zeigte sich von der Arbeit des Bundestrainers Michael Feichtenheimer und seinem Stab beeindruckt. Der Chef-Coach wurde von einem 13-köpfigen Funktionsteam des Deutschen Fußball Bundes (DFB) begleitet. „Das läuft alles sehr professionell ab. Der DFB investiert viel in die Nachwuchsförderung, was allein schon die Stärke des Funktionsteams zeigt, zu dem auch Ärzte gehören. Schwennicke sieht sich aber auch in der Vereinsarbeit von Holstein bestätigt. „Viele Übungsformen laufen bei uns ähnlich, aber hier natürlich auf einem technisch höheren Niveau“, sagt der Kieler.

Insgesamt 28 Spieler des Jahresgangs 2001 absolvierten fünf Trainingseinheiten in Malente. Die Spieler kommen aus dem ganzen Bundesgebiet, die meisten von ihnen spielen für Vereine aus der Bundesliga. Zwei Teilnehmer kicken im Ausland, einer für den FC Basel, ein zweiter für den FC Liverpool. Kein Wunder, dass sich in Malente viele Scouts großer Vereine einfanden. Sie wurden jedoch sorgsam von den Spielern abgeschirmt. Die guten Bedingungen des Uwe-Seeler-Parks haben sich beim DFB herumgesprochen. So wird die U17-Nationalmannschaft in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal in Malente gastieren, zudem hat sich die U16-Mannschaft der Frauen angemeldet. „Es ist für uns eine besondere Ehre, Nationalmannschaften zu Gast zu haben, zumal es mit dem DFB ein sehr angenehmes Arbeiten ist“, sagt der kaufmännische Leiter des Uwe-Seeler-Parks, Tobias Kruse.

„Der Uwe-Seeler-Park bietet ein tolles Umfeld, wobei nicht nur die hervorragende Küche heraussticht“, lobt auch Schwennicke die Fußball-Schule in Malente.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Mär.2016 | 17:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen