zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

14. Dezember 2017 | 05:34 Uhr

U15-Korbjägerinnen gewinnen deutlich

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Nachwuchs der BG Ostholstein gibt Heimpremiere gegen Rendsburg

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2013 | 00:33 Uhr

Die U15-Basketballerinnen der BG Ostholstein haben mit einem 61:35-Erfolg gegen den BBC Rendsburg eine gelungene Heimpremiere gefeiert. Die Gastgeberinnen setzten sich in der Oberligapartie schnell ab und hatten den Gegner sicher im Griff.

Nach dem zweiten Viertel stand es schon 30:11, im dritten Abschnitt legten die Eutinerinnen noch einen Zahn zu und setzten sich mit 21:8 durch. „Hier standen die erfahrensten Spielerinnen auf dem Feld“, sagte Trainerin Andrea Höch. Sie formiert ein neues Team mit erfahrenen und neuen Spielerinnen. Die Ansätze seien gut. „Trotzdem müssen wir noch viel an uns arbeiten, um eine homogenere Mannschaft zu erhalten. Da sich die Mädchen aber gut verstehen, glaube ich fest daran, dass
wir mit diesem Team noch mehr erreichen können“, meinte Andrea Höch. Die BG Ostholstein spielte mit Franziska Kröger (20), Franziska Baucks (14), Clara Seidel (11), Lena Fobian (6), Beeke Schulz (4), Thachita Harfst, Neele Hindenburg, Victoria Schweer (je 2), Tine Brunner, Nora Fries, Milena Knieß und Johanna Wöster.

Das U13-Team der BG stand gegen den BBC Rendsburg auf verlorenem Posten und unterlag mit 12:101 Punkten. „Trotzdem sind auch solche Spiele wichtig, damit die Mädchen sehen, wo sie stehen und was sie noch lernen müssen“, sagte die Trainerin. Sie haderte mit dem Gegner, der selbst bei einer Führung von 59 Punkten nicht einmal einen Zug zum Korb zugelassen habe. „So etwas finde ich sehr kontraproduktiv für den Mädchenbasketball in Schleswig-Holstein. Die Gegner sollten überlegen, was sie damit bewirken können“, kritisierte Andrea Höch das Rendsburger Verhalten. Für die Gastgeberinnen spielten Jolie Reimer (6), Julia Kolz (4), Cosima Mannitz (2), Cora Mannitz, Lara Kuhlmann, Beke Nagel, Charlotte Bueb, Kira Ohnesorge, Luca Heidemann und Vera Seidel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen