zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Dezember 2017 | 21:10 Uhr

Eishockey : Turnier als Vorbereitung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

In Timmendorfer Strand feilen der EHCT 06, der Berliner Schlittschuhclub und der Hamburger SV an ihrer Form für den Punktspielstart im Oktober.

In Timmendorfer Strand beginnt an diesem Wochenende die Eishockey-Saison. Zur Vorbereitung veranstaltet der EHC Timmendorf 06 ein dreitägiges Turnier mit den Mannschaften des Hamburger SV und des deutschen Rekordmeisters Berliner Schlittschuhclub. Das erste Spiel wird heute um 20 Uhr angepfiffen.

Trainer Sven Gösch stehen insgesamt zwei Torhüter, sechs Verteidiger und elf Stürmer zur Verfügung. In der Defensive ragen der Kanadier Jeff Maronese und Markus Klupp heraus, der in der vergangenen Saison zum besten Verteidiger der Liga gewählt wurde. Nicht mehr im Kader sind Viatcheslav. Koubenski (Hamburg Crocodiles), Markus Krützfeldt, der seine Laufbahn beendet hat, Marco Meyer, der einen auswärtigen Studienplatz erhalten hat und die beiden Finnen Marko Kettunen und Jari Voutilainen. Dafür stehen die beiden Stürmer Andre Geratz (EC Peitung) und Marc Vorderbrüggen (Schweinfurt) neu im Kader.

Das Turnier beginnt mit der Partie zwischen den Berlinern und den Hamburgern. Morgen um 17 Uhr startet die Begegnung zwischen den „Beach Boys“ und dem Berliner Schlittschuhclub. Den Abschluss bildet das Spiel zwischen Timmendorf und dem HSV am Sonntag um 16 Uhr. An allen Tagen gibt es in und rund um die Halle ein buntes Rahmenprogramm mit Informations-, Unterhaltungs- und Verzehrständen.

Die Oberliga Nord startet Anfang Oktober, die „Beach Boys“ erwarten am ersten Wochenende den Rostocker EC erwarten. Die 3. Liga ist für diese Saison deutlich aufgewertet worden. Aus der ersten Liga, der DEL, kommen die Hannover Scorpions, die ihre Lizenz nach Schwenningen verkauft haben. Zudem spielen die Hannover Indians mit, die nach einer Insolvenz einen Neuanfang in der Oberliga wagen.

Die Kader dieser Teams sind gespickt mit bekannten Namen ehemaliger DEL-, National- und Zweitligaspieler. Dritter „Neuling“ sind die Harzer Falken, die als Verbandsligameister jetzt wieder in die Oberliga aufgestiegen sind. Die Saison verspricht interessante und packende Spiele sowie volle Hallen.


Tor: Matthias Rieck, Björn Reinke.

Verteidigung: Tibor Uglar, Marcus Klupp, Dennis Overbeck, Jeff Maronese, Paul Paepke, Jesper Delfs.

Sturm: Christoph Röhrl, Moritz Meyer, Christian Herrmann, Thorben Saggau, Marc Vorderbrüggen, Jason Horst, David Rutkowski, Patrick Saggau, Rino Schroeder, Kenneth Schnabel, Andre Geratz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen